JVP Wien klar gegen Rot Schwarz

Wien, 17.1.2000: Die Junge ÖVP Wien teilt die Ansicht Görgs nicht und spricht sich erneut gegen eine Regierung mit der SPÖ aus. Die Parteijugend und Funktionärsbasis hat genug von 30 Jahren Sozialismus.

Die Junge ÖVP Wien glaubt nicht daran, daß mit der SPÖ eine sinnvolle Zusammenarbeit möglich ist.
"Selbst wenn uns die SPÖ nun weit entgegen kommt, bedeutet das nicht, daß sie diese Absprachen auch intern durchstehen kann", sorgt sich der JVP Wien Obmann Georg Haunschmidt," wir brauchen eine Politik mit ehrlichen Zahlen und echten Reformen."

Die Funktionärsbasis will keinesfalls eine Neuauflage der Rot Schwarzen Koalition. Das zeigen zahlreiche Anrufe, Emails und Briefe, die in der Jungen ÖVP Wien eingehen. Auch eine ÖVP Interne Internetabstimmung hat eine 2/3 Mehrheit für die Einhaltung des Oppositionsversprechens ergeben.

Auch in der Wiener ÖVP ortet die Junge ÖVP keine Zustimmung zu Rot Schwarz. Einzig die Junge ÖVP Wien hat sich dort klar für die Einhaltung des Oppositionsversprechens Ausgesprochen.

"Wer glaubt, daß Rot Schwarz von der Basis gewünscht wird, kennt seine Funktionäre nicht. Unsere vielen jungen Wahlkämpfer der JVP Wien wären bitter enttäuscht, wenn ihr Einsatz im Oktober falsch verstanden wird," schließt Haunschmidt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel 01/515 43 140; Fax 01/515 43 142

BzR. Mag. Georg Haunschmidt, Landesobmann
0664/382 3001

Martin Schulz-Wulkow, Landesgeschäftsführer
0676/3703880

Internet: http://www.jvpwien.at

Junge ÖVP Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW