Atrix erhielt in der Europäischen Union die Zulassung für Atridox(TM), einen Wirkstoff zur Behandlung von periodontalen Krankheiten

Zürich, Schweiz (ots-PRNewswire) - Atrix Laboratories Inc.
(Nasdaq: ATRX) hat im dezentralisierten gegenseitigen Anerkennungsverfahren der Europäischen Union (EU) in 11 europäischen Ländern die Zulassung erhalten, ATRIDOX (Doxycyclin) 8,8% im ATRIGEL(TM)-Wirkstoffsystem zu vermarkten, eine innovative Antibiotikumtherapie für periodontale Krankheiten.

Atrix Laboratories hat den Sitz in Fort Collins, Colorado, USA. David Bethune, Vice Chairman und Chief Executive Officer von Atrix, teilte mit, dass die Firma erwartet, das neue Produkt ab Juni 2000 in diversen EU-Mitgliedsstaaten auf den Markt bringen zu können, nachdem die jeweiligen Marktzulassungen erteilt worden sind.

ATRIDOX wurde 1999 in Großbritannien zugelassen und auf den Markt gebracht. Dort wurden die Ergebnisse einer zahlreiche Zentren beinhaltenden klinischen Studie vor kurzem präsentiert. Sie zeigten, dass ATRIDOX als einfache und wirksame Therapie bei moderater bis schwerer Periodontitis während des routinemäßigen Zähneputzens verwendet werden kann.

Es wird angenommen, dass die Mehrheit der über 35jährigen von periodontalen Krankheiten in Mitleidenschaft gezogen wird. Nur eine kleiner Prozentsatz von ihnen ist jedoch derzeit in Behandlung.

ATRIDOX ist ursprünglich eine Entwicklung der Atrix-Forschung. Der Wirkstoff verbindet das firmeneigene ATRIGEL-Wirkstoffsystem mit dem Antibiotikum Doxycyclin, um die Anzahl der Bakterien, die periodontale Krankheiten verursachen, erheblich zu reduzieren. ATRIDOX wird einfach als Gel auf den betroffenen Bereich aufgetragen, wo es sich an dessen Form anpaßt und fest wird, wobei das Doxycyclin für den Zeitraum von ungefähr einer Woche freigesetzt und absorbiert wird. Eine Anästhesie ist nicht erforderlich.

ATRIDOX wurde Ende 1998 von der U.S. Food and Drug Administration als erstes und nur lokal anzuwendendes Antibiotikum für periodontale Krankheiten zugelassen, das sich als eigenständige Therapie als wirksam erwiesen hat. Außerdem erhielt die fortschrittliche Therapie vor kurzem aufgrund ihrer Sicherheit und Wirksamkeit das American Dental Association Seal of Acceptance.

Atrix Laboratories Inc. entwickelt, produziert und vermarktet Dental-, medizinische und Veterinärprodukte. Das führende Firmenprodukt ATRIDOX zur Behandlung von chronischer Periodontitis bei Erwachsenen basiert auf der firmeneigenen biologisch abbaubaren Polymertechnologie ATRIGEL, die für eine breite Palette von Wirkstoffen und Applikationen von Biomaterialien eingesetzt werden kann, bei denen nachhaltige Befreiung erforderlich ist. Die Firma vermarktet auch in Apotheken und Drogerien vier topische und Transmukosa-Wirkstoffsysteme, die rasches Eintreten der Wirkung bieten. Die Website von Atrix Laboratories Inc. finden Sie unter http://www.atrixlabs.com .

Die Aussagen in dieser Pressemeldung, die nicht historische Fakten behandeln, sind zukunftsbezogene Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Solche zukunftsbezogenen Aussagen unterliegen diversen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den derzeit erwarteten unterscheiden, und zwar aufgrund diverser Faktoren, darunter unter anderen die Produktnachfrage, die Preisgestaltung, die Marktakzeptanz, die sich verändernden wirtschaftlichen Bedingungen, die Risiken in der Produkt- und Technologieentwicklung, die Auswirkungen der Buchführungsstrategien der Firma und weitere Risikofaktoren, die regelmäßig in den Firmenunterlagen bei der Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht) aufgeführt werden.

ots Originaltext: Atrix Laboratories, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Jim Magee von MeDev
Tel.: +4122-361-9620, oder magee@dial.eunet.ch
für Atrix Laboratories

Website: http://www.atrixlabs.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE