Die Gasomter-Projekte

Eine Ausstellung der Gebietsbetreuung Simmering

Wien, (OTS) Wiens derzeit größtes Wohnbauprojekt wird ab 17. Jänner in einer Ausstellung der Gebietsbetreuung Simmering präsentiert. Das international Aufsehen erregende Bauvorhaben zeichnet sich nicht nur durch die architektonische Besonderheit
aus, sondern auch durch seine Wirtschaftskraft. 311 Millionen Schilling an Wohnbauförderungsmittel machen die Gesamtinvestition von 1,8 Milliarden Schilling, sowie weitere 650 Millionen
Schilling für das angrenzende Kino- und Erlebniscenter möglich.****

Die Gasometer wurden in den Jahren 1896-1899 als erstes kommunales Großgaswerk auf dem europäischen Kontinent erbaut. Bis 1985/86 waren die Gasometer in Betrieb. Durch den Umbau entstehen 615 geförderte Miet- und Eigentumswohnungen, 1 Studentenheim mit
76 Wohneinheiten, ca. 11.000 m² Bürofläche, eine Veranstaltungshalle, eine Shoppingmall mit ca. 20.000 m² Fläche, das neue Stadt- und Landesarchiv, ein Kindertagesheim sowie 909 PKW-Stellplätze.

Die Ausstellung ist vom 17. Jänner bis 29. März in den Räumen der Gebietsbetreuung Simmering, Wien 11, Lorystraße 40/Ecke Hakelgasse, zu besichtigen. Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Donnerstag von 14 bis 17 Uhr, Dienstag von 9 bis 13 und 14 bis 19 Uhr.

Am 2. März findet um 18.30 Uhr ein Informationsabend, gemeinsam veranstaltet mit der VHS Simmering, zum Thema "Wohnen im Gasometer" unter Teilnahme der Bauträger statt. (Schluss) su

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Doris Sumereder
Tel.: 4000/81 869
e-mail: sum@gws.magwien.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK