"profil": Pilz: "Basisdemokratie ist gescheitert"

Für Grün-Abgeordneten Pilz braucht seine Partei "mehr Populismus" - Österreichs Demokratie für Schwarz- Blau "stabil genug"

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag
erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil"
rechnet der Grün-Nationalratsabgeordnete Peter Pilz mit
alten grünen Idealen ab. "Das klassische Konzept von Basisdemokratie - dass die Basis gleich die Spitze ist - ist gescheitert", sagt Pilz im "profil". Zur Neupositionierung
der Grünen meint Pilz: "Wir müssen unsere alte, falsche
Regel, dass der Mensch erst ab dem Lehrer beginnt,
ablegen. Die so genannten kleinen Leute müssen spüren,
dass wir uns für sie interessieren und ihre Anwälte sind.
Wir dürfen diese Menschen nicht als Beutegut der FPÖ
überlassen."

Und weiter: "Wenn Populismus heißt, dass man zum
Anwalt der einfachen Menschen wird, dann brauchen wir
mehr Populismus. Die Summe aus Grundsicherung,
ökosozialer Steuerreform, dem Eintreten für
Menschenrechte, Gleichberechtigung und Neutralität ist
noch nicht die Schlüsselrolle der Grünen. Das ist eine gute
Basis. Aber wir wollen auch die Protestwähler. Wenn wir
die Oppositionsrolle nicht entwickeln können, werden die
Leute unsere Konzepte als Orchideenthemen
missverstehen."

Eine mögliche schwarz-blaue Koalition ist für Pilz kein unbedingtes Schreckensszenario. Pilz im "profil":
"Natürlich würde eine ÖVP-FPÖ-Regierung für uns noch
mehr Angriffsfläche bieten. Ich halte Österreichs
Demokratie auch für stabil genug, dass sie das Intermezzo
eines Rechtsblocks aushält. Ich wünsche mir Schwarz-Blau
nicht ... aber wenn der Bundespräsident eine rechte
Koalition zulässt, dann wird es sie geben. Wir werden uns
daran gewöhnen müssen, dass ein Regierungswechsel, der
uns nicht passt, in einer Demokratie möglich sein muss."

Die Aufgabe der Grünen sieht Pilz in diesem Fall so:
"Unsere Hauptaufgabe wäre dann, das Interregnum von
Haiders dritter Republik so kurz wie möglich zu halten,
und aus eigener Kraft den Wechsel zu schaffen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: 01/534 70, DW 371 und 372

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS