FPD: Westenthaler konnte heute AKH verlassen

: Noch einige Zeit auf "Vier Beinen", aber ab sofort wieder voll im politischen Einsatz

Wien, 2000-01-15 (fpd) - Nach seinem zehntägigen Krankenhausaufenthalt wegen eines schweren Sportunfalles konnte heute FP-Generalsekretär Peter Westenthaler das AKH Wien verlassen.****

Westenthaler rutschte am Dreikönigstag beim Joggen auf einer Eisplatte aus und brach sich die Kniescheibe, und wurde noch am selben Tag von bekannten Unfallchirurgen Prof.Dr. Vilmos Vecsei im AKH operiert.

Westenthaler wird zwar noch einige Zeit auf "Vier Beinen" (Krücken) verbringen, steht aber ab sofort wieder im vollen politischen Einsatz.

Der FP-Generalsekretär lobte sowohl die ärztliche als auch die pflegerische Betreuung des AKH. Hier wird alles menschenmögliche für die Patienten getan und oft an die Leistungsgrenzen gegangen. Wien könne auf die ärztlichen und pflegerischen Qualitäten des AKH stolz sein, so Westenthaler abschließend. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC