ARBÖ: Schwerer Unfall auf der Südosttangente

3 Schwerverletzte und ein lebensgefährlich Verletzter

Wien (ARBÖ): Wie der ARBÖ meldet, ereignete sich heute Abend auf der A23, Südosttangente, bei der Gürtelauf- und abfahrt ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Auf der Gürtelauf- und abfahrt kollidierten im Gegenverkehrsbereich nach ersten Angaben zwei Fahrzeuge frontal. Bei dem Unfall wurden 3 Personen schwer verletzt und eine Person erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.

Im Zuge der Aufräumungsarbeiten wurden die Auf- und Abfahrten laut ARBÖ für den Verkehr gesperrt. Die Sperre wird vermurlich noch eine halbe Stunde andauern.

Nach Angaben des ARBÖ-Informationsdienstes bildeten sich umfangreiche Stauungen, die am Landstraßergürtel bis zum Matzleinsdorferplatz zurückreichten.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haschberger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR