Rieder: Wissenschaft braucht Vertrauen in der Bevölkerung (2)

Rieder für bundesweite Regelung, Hahn kündigt Erhöhung der finanziellen Unterstützung auf 500.000 pro Einzelfall an

Wien, (OTS) Rieder: "Derzeit ist der Härtefallfonds nur für Wiener Patienten in Wiener Spitälern anwendbar." Deshalb solle, so der Gesundheitspolitiker, ein bundesweiter Fonds nach Wiener
Vorbild geschaffen werden, in den öffentlichen und privaten österreichischen Spitalserhalter abhängig von der Patientenzahl Einzahlungen tätigen würden.

Für den Wiener Härtefallfonds kündigte Gemeinderat Hahn die Anhebung der Höchstsumme an finanzieller Unterstützung pro Einzelfall von derzeit 300.000 auf künftig 500.000 Schilling an. "Die bisherigen Erfahrungen aus dem Härtefallfonds zeigen uns,
dass eine solche Anhebung finanziell vertretbar und in besonders schwer wiegenden Einzelfällen auch angemessen ist." Die entsprechende Änderung der Vergaberichtlinien soll so schnell wie möglich umgesetzt werden. (Schluss) nk

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Norbert Kettner
Tel.: 4000/81 845
e-mail: norbert.kettner@ggs.magwien.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK