Edelbrände und Liköre aus dem Pielachtal

Gemeinschaft wurde vor 3 Jahren von 23 Landwirten gegründet

St.Pölten (NLK) - Aus den Projektideen des Kleinregionalen Entwicklungskonzeptes für das Pielachtal entstand vor rund drei Jahren durch den Zusammenschluss von 23 Landwirten der Verein "Edelbrandgemeinschaft Pielachtal". Dank des Engagements der Gemeinschaft, insbesondere bei den zahlreich durchgeführten Verkaufsaktionen, sind die Produkte aus dem Pielachtal - die Palette reicht vom Birnenbrand über Apfel- und Zwetschkenbrand bis zum Hollunderbrand und der österreichweit geschützten Marke "Original Pielachtaler Dirndlbrand" - bereits weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Zudem sind die Landwirte um eine ständige Qualitätsverbesserung bemüht, was der "Edelbrandgemeinschaft Pielachtal" bereits zahlreiche Auszeichnungen beschert hat. Dazu zählen unter anderem die Gold-, Silber- und Bronzemedaillen beim Wettbewerb um das "Goldene Stamperl" sowie der geschützte Markenname "Pielachtaler Dirndlbrand", der im Codexkapitel B23 aufgenommen wurde.

Zu den jüngsten verkaufsfördernden Maßnahmen zählten eine Weihnachtsaussendung, in der Edelbrand als ideales Geschenk präsentiert wurde. Zudem werden die Brände in zahlreichen Gasthäusern und Geschäften in der Region zum Verkauf angeboten. Auch beim "Ball der Niederösterreicher" am 15. Jänner im Veranstaltungszentrum (VAZ) St.Pölten können die Gäste Edelbrände und Liköre aus dem Pielachtal verkosten.

Mehr Informationen zur "Edelbrandgemeinschaft Pielachtal" sind in 3204 Kirchberg an der Pielach, Schloßstraße 1, Telefon 02722/7309-25, zu erhalten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK