Statistisches Jahrbuch 1999/2000 liefert interessante Zahlen

Bevölkerungsentwicklung in NÖ leicht rückläufig

St.Pölten (NLK) - 1998 hatte Niederösterreich eine Bevölkerung von 1.534.552 Menschen, wobei die Zahlen ab 1992 fortgeschrieben und die vorübergehend anwesenden ausländischen Arbeitskräfte hinzugezählt sind, berichtet das Statistische Handbuch für die Republik Österreich 1999/2000. Im Jahr 2010 wird diese Bevölkerung nach einer mittleren Variante in Niederösterreich aber wahrscheinlich nur mehr 1.512.958 Menschen ausmachen und im Jahr 2020 1.512.804. 2030 geht es mit einer Bevölkerung von 1.514.528 Menschen wieder leicht aufwärts, um 2040 bei 1.486.794 und 2050 bei 1.438.726 zu landen. Werden im Jahr 2000 in Niederösterreich noch 691.908 Menschen arbeiten und diese Zahl bis 2010 noch auf 708.346 steigen, sinkt sie danach ab: Im Jahr 2020 sind 689.174 Menschen erwerbstätig, im Jahr 2030 628.047, im Jahr 2040 602.004 und im Jahr 2050 570.823.

Die durchschnittliche Haushaltsgröße in ganz Österreich sinkt von 2,44 Personen im Jahr 2000 auf 2,16 im Jahr 2030, die Zahl der Familien ohne Kinder steigt von 33,44 Prozent im Jahr 2000 auf 42 Prozent im Jahr 2030 an. 1991 wurden österreichweit 44.106 Ehen geschlossen, 1998 waren es nur noch 39.143. Zum Vergleich: 1991 wurden 16.391 Ehescheidungen gezählt, 1998 schon 17.884.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK