ots Ad hoc-Service: Kinowelt Medien AG <DE0006285901>

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Kinowelt übernimmt international bekannten
"Bioskop Film" und 50 Prozent an Trickfilm-Company "Munich Animation" Erfolgreiche Filme wie Oscar-Gewinner "Die Blechtrommel" und "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" ergänzen Kinowelt- Bibliothek -Kinowelt sichert sich künftige Junkersdorf- Schlöndorff-Produktionen

Die Kinowelt Medien AG übernimmt von Volker Schlöndorff und Eberhard Junkersdorf mit sofortiger Wirkung die international renommierte Münchner Produktionsgesellschaft Bioskop Film GmbH. Neben dem Erwerb von 54 attraktiven Spielfilmen bedeutet diese Akquisition für Kinowelt insbesondere eine konsequente Erweiterung ihrer Filmproduktionskapazitäten auf höchstem Niveau. An dem Zeichentrick-Studio Munich Animation GmbH erwirbt Kinowelt gleichzeitig 50 Prozent von dem bisherigen alleinigen Gesellschafter Junkersdorf. Kinowelt steigt damit erstmals in die Zeichentrick-Produktion ein. Junkersdorf bleibt weiterhin Geschäftsführer von Bioskop Film sowie Munich Animation und wird künftig sämtliche Produktionen - damit auch diejenigen unter der Regie von Schlöndorff - unter dem Dach der Kinowelt Medien Gruppe durchführen.

Die 1973 von Eberhard Junkersdorf, Volker Schlöndorff und Reinhard Hauff gegründete Bioskop Film hat bisher mehr als 50 Spielfilme zumeist unter der Regie der großen Filmemacher Volker Schlöndorff, Margarethe von Trotta und Reinhard Hauff produziert. Hierzu gehören zahlreiche preisgekrönte Werke wie: "Die Blechtrommel" mit David Bennent, Mario Adorf und Angela Winkler, eine Coproduktion mit Franz Seitz, ausgezeichnet u.a. mit einem Oscar für den besten ausländischen Film; Golden-Globe Gewinner "Tod eines Handlungsreisenden" mit Dustin Hoffman und John Malkovich; das mit dem goldenen Bären ausgezeichnete Drama "Stammheim" nach dem Roman von Stefan Aust und die Verfilmung des Romans von Max Frisch "Homo Faber", gewürdigt mit dem Deutschen Bundesfilmpreis und dem Bayerischen Produzentenpreis. Auch der Klassiker "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" mit Mario Adorf, Angela Winkler und Jürgen Prochnow stammt von Bioskop Film, ebenso wie internationale Coproduktionen zum Beispiel mit Louis Malle. Als Produzent bzw. Coproduzent verfügt Bioskop Film über umfangreiche Vermarktungslizenzen an diesen Produktionen, die zu einem Großteil zeitlich unbegrenzt sind und sich bei über 20 Filmen auf die gesamten Weltrechte erstrecken.

Im vergangenen Jahr erzielte Bioskop Film mit fünf Produktionen einen Umsatz von circa zwölf Millionen DM und ein positives Ergebnis. Für 2000 sind fünf bis sechs Produktionen für das Kino und Fernsehen vorgesehen.

Gleichzeitig übernimmt die Kinowelt Medien Gruppe 50 Prozent an dem 1995 von Junkersdorf gegründeten Münchner Zeichentrick- Studio Munich Animation.

Munich Animation erzielte in 1999 einen Umsatz von rund sechs Millionen Mark mit einem positiven Ergebnis und rechnet in diesem Jahr mit einer deutlichen Wachstumsrate.

Mit den aktuellen Übernahmen hat die Kinowelt Medien Gruppe ihre Produktionskapazitäten gezielt strategisch erweitert: Neben der Kinowelt Filmproduktion, DREFA Produktion und Lizenz (51 Prozent) und dem Joint Venture mit Alliance Atlantis in Los Angeles (50 Prozent) zählen nun auch die Bioskop Film und Munich Animation (50 Prozent) zum Münchner Medienkonzern. Dabei konnte Kinowelt ihre Leistungspalette durch den Einstieg bei Munich Animation um den international bedeutsamen Zeichentrick- Bereich ergänzen.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

fragen:
Kinowelt Medien AG
Christin Wegener
Leitung Presse & Investor Relations
Tel.: 089-30796-7270 Fax: 089-30796-7330
e-mail: cwegener@kinowelt.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI