- Wiens Bürgermeister Häupl zeigt sich im News-Interview

optimistisch: "Spätestens Ende nächster Woche sind wir fertig." - Häupl: "Edlinger und Schlögl bleiben." Vorausmeldung News 2/00 vom 13.1.00

Wien (OTS) - In einem Interview mit der morgen erscheinenden
Ausgabe des Nachrichtenmagazins News äußert sich Wiens Bürgermeister Michael Häupl zuversichtlich zu einer Neuauflage einer SPÖ/ÖVP-Koalition: "Spätestens Ende nächster Woche sind wir fertig. Rot-Schwarz ist machbar."

Häupl nennt allerdings auch "drei, vier Punkte, bei denen es hart werden könnte" - vor allem "beim Budget und in der Sicherheitspolitik". Er hätte aber bei den Verhandlungen "nicht den Eindruck, daß man es in der ÖVP auf ein Scheitern anlegt". Häupl:
"Wenn man in der ÖVP auch noch Alternativen im Kopf hat."

Gerüchte über die Ablöse von Innenminister Karl Schlögl und Finanzminister Rudolf Edlinger bezeichnet Häupl als "absurde Enten". Und weiter: "Für mich ist es keine Frage, daß die beiden der nächsten Regierung angehören."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat News Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12-103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS