Von der Blasmusik bis zur Jazzimprovisation

"Musik aus allen Richtungen" im Festspielhaus

St.Pölten (NLK) - Zu einem Musikfest besonderer Art lädt das NÖ Festspielhaus St.Pölten gemeinsam mit dem Blasmusikverband, dem Sängerbund, dem NÖ Landesschulrat und der NÖ Landjugend: Am Samstag, 29. Jänner, wird im Festspielhaus von früh bis spät in vielfältigster Art und Weise musiziert:

Eine Musikwerkstatt konfrontiert von 9 bis 10 Uhr im Foyer mit elementaren Musikinstrumenten und bringt Tanz- und Singanimation.

Niederösterreichische Musikprojekte gibt es von 10 bis 12 Uhr im Großen Saal. Zielgruppe dieses Veranstaltungsteiles sind unter dem Motto "Kinder musizieren für Kinder" und "Mit allen Sinnen" die jungen Musikfreunde.

Im Haydn-Saal werden von 16 bis 17 Uhr Preisträger aus verschiedenen Musikwettbewerben präsentiert.

Im Großen Saal gibt es von 19.30 bis 21 Uhr "Musik aus allen Richtungen" von der Blasmusik bis zur Jazzimprovisation und vom Donauwalzer bis zum "Bauchklang".

Die Moderatorin Irene Suchy führt abschließend mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ein Gespräch über den Wert der Musik.

Nähere Informationen gibt es im Festspielhaus St.Pölten unter der Telefonnummer 02742/201 sowie bei der Volkskultur NÖ unter der Telefonnummer 02275/4660-0.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK