U.S. Internet Investment-Unternehmen kündigt strategische Allianz mit Internet Incubator Fund in Großbritannien an

Arlington, Va., (ots-PRNewswire) - FBR beteiligt sich am Aktienkapital von DDL und bringt ein Risikokapital für Internet-Fonds von $20 Millionen auf

Friedman, Billings, Ramsey Group, Inc. (NYSE:FBR) kündigte an, dass sie eine strategische Allianz mit Dawnay, Day Lander Ltd. (DDL) in London, der ersten Internet-zentrierten Finanzierungs- und Risikokapitalgesellschaft in Großbritannien, errichtet hat. Bestandteil dieser Vereinbarung ist, dass FBR $20 Millionen für den DDL Internet Incubator Fund aufbringen wird und eine Minoritätsbeteiligung an DDL erworben hat. Die einzelnen Bedingungen der Vereinbarung wurden nicht bekanntgegeben.

DDLs Internet Incubator unterstützt vielversprechende Internet-Unternehmen in Großbritannien und Europa. Der Incubator Fund bietet kapitalgestützten Unternehmen durch strategische Partnerschaften mit Arthur Andersen, Microsoft U.K., BBC Resources, COLT Telecommunications, und Harbottle and Lewis eine Reihe von Support-Services an. Das angesehene Forschungsunternehmen in Großbritannien, Fletcher Research, was kürzlich von Forrester Research Inc. aus den USA, übernommen wurde, ist ein Berater des DDL Internet Incubator Fund.

DDL hat sich auf die Beratung und Investition von Internet-Unternehmen im Anfangsstadium spezialisert. Das Unternehmen wird von Guy Naggar, Chairman von DDL, und Jonathan Lander, Chief Executive von DDL geführt.

"Diese Partnerschaft ist die neueste Erweiterung in unserer heimischen und globalen Internet-Strategie und ist ein wichtiges Verbindungsglied im Netzwerk von FBRs strategischen Partnerschaften", sagte Emanuel J. Friedman, Chairman und Co-Chief Executive Officer von FBR. "Das ist ein entscheidender Schritt in einer wichtigen Initiative, um eine Reihe von Joint Ventures mit strategischen Partnern in spezifischen Internet-zentrierten, geografischen Gebieten in den U.S. und Übersee zu schaffen", sagte Friedman.

"Die Errichtung der FBR-DDL-Allianz ist sowohl eine natürliche Erweiterung unserer Expertise auf dem Technologie-Risikokapital-Markt in den USA als auch unserer bestehenden Geschäfte in London und Europa", sagte W. Russel Ramsey, President und Co-Chief Executive Officer von FBR.

"Wie schon zahlreiche andere Wachstums-Unternehmen von bedeutenden Technologien in den USA ist FBR in der Lage - und hat die Fachkompetenz und Erfahrung -, eine komplette Reihe von Finanzierungs- und Beratungs-Dienstleistungen während der ganzen Bestandsdauer von Internet-Unternehmen anzubieten. Dieses 'start-up to success' (Erfolgsstarts-) Modell hat sich in den USA schon als sehr effizient erwiesen".

FBR verwaltet gegenwärtig $300 Millionen an Risikokapital-Investititionen in vier Fonds. Der gebietsmäßige Schwerpunkt des DDL Internet Incubator Fund im Bereich der Umgebung von London ist ähnlich dem von einem dieser Fonds angewendeten Modell, FBR Technology Venture Partners (FBRTVP), in der Technologie-reichen Netplex Region um Washington, D.C., (FBRTVP wird nicht an den DDL-Fonds beteiligt sein.)

Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind vier der 16 Unternehmen, in die FBRTVP seit Beginn im Jahre 1997 investiert hat, Aktiengesellschaften geworden. Diese vier Unternehmen haben gegenwärtig einen gemeinsamen Marktwert von mehr als $172 Millionen. Auf der Basis einer Anfangs-Investition von weniger als $9 Millionen entspricht dies einem Gewinn, der 19,2 mal höher ist als die ursprüngliche Investition allein in diese vier Unternehmen. Am 31. Dezember 1999 verzeichnete FBRTVP (Verwaltungsgebühren und Aufwendungen nicht mitgerechnet) einen Gewinn des 7,4-fachen der Anfangs-Investition.

Das im Jahre 1997 eröffnete Londener Büro ist kürzlich über sein traditionelles, institutionelles Ursprungsvolumen seiner Handels- und Emissionsgeschäfte hinausgewachsen. Mit der zusätzlichen Errichtung der DDL-Allianz wird es dem Unternehmen als Ausgangspunkt einer Internet-Risikokapitalgesellschaft in Großbritannien und Europa dienen.

"Die Partnerschaft mit FBR stärkt unsere Fähigkeit, die Möglichkeiten unserer Risikokapital- und Emissionsgeschäfte in Großbritannien und Europa zu erweitern und knüpft auf entscheidende Weise ein engeres Band mit wichtigen Quellen von U.S.-Risikokapital-Finanzierungen und Management-Expertise", sagte Chairman Naggar von DDL. "Und während Unternehmen in Großbritannien nicht weniger innovativ als ihr amerikanisches Gegenüber sind, so hinkt der Markt hier doch fast um zwei Jahre hinter den USA her, was die Durchdringung und die Komplexität des Internet betrifft. Demzufolge haben Investoren jetzt eine einzigartige Gelegenheit, an Risikokapital-Investitition in Unternehmen mit Geschäftsmodellen, die schon auf dem Markt erprobt sind, teilzunehmen", sagte Naggar.

DDLs Internet Incubator wurde im Juli 1999 eingeführt und ist der erste privat finanzierte Incubator, der seinen Schwerpunkt im Internet und damit verbundene Technologien hat. "Während diese Arten von Incubatoren in den U.S. alltäglich sind, hat Großbritannien gerade erst damit begonnen, ihren Wert zu erfassen", sagte Lander.

Dawnay, Day Lander Limited (DDL) ist eine High-Technology Finanzierungs- und Risikokapitalgesellschaft, die an der Börse notierte und nicht notierte, aufstrebende Technologie-Geschäfte in Großbritannien, Europa, und dem Mittleren Osten mit Beratungsdiensten und Startkapital versorgt. DDL bietet eine Reihe von Fähigkeiten in Emissions-Geschäften, einschließlich Privatplatzierungen und Initital Public Offerings (IPOs), Beratung bei Fusionen und Übernahmen, Veröffentlichung der Spezialistensuche von Technologie-Unternehmen und Risikokapital-Services an. DDL betreibt auch den ersten Internet Incubator in Großbritannien und bietet ein Pakat von Services für rechtliche, Rechnungs- und Geschäftsentwicklungs-Dienstleistungen, Büroräume und Computer mit einem Zugang hoher Bandweite an. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.dawnaydaylander.com.

Friedman, Billings, Ramsey Group, Inc. ist ein führendes Investitions-Unternehmen, das sich auf Internet-Technologie und andere ausgewählte Industriezweige spezialisiert hat. Mit dem Hauptsitz in Northern Virginia, der Heimat einer Reihe von führenden globalen Internet-Unternehmen, ist FBR ein Versorger von Kapital- und Finanzierungs-Expertise für den gesamten Lebenszyklus eines Unternehmens. Die Geschäfte von FBR schließen Risikokapital, Emissions-Geschäfte, Online-Finanzdienste und Forschung in mehr als 430 Unternehmen mit ein. FBR hat Geschäftsstellen in Arlington, Va., London, Boston, Chicago, Irvine, Ca., und Reston, Va. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.fbr.com.

Aussagen, die sich auf zukünftige Leistung, Entwicklung, Verhandlungen oder Ereignisse, Erwartungen oder Pläne und Ziele für Zukunftsaktivitäten oder Wachstum und Marktvorhersagen und andere Richtlinien gegenwärtiger oder zukünftiger Zeiträume beziehen, sind zukunftsbezogene Annahmen, die einer Reihe von Faktoren, Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den angegebenen Erwartungen oder gegenwärtigen Umständen abweichen. Diese Faktoren schließen u.a. den Wettbewerb von Risikokapital-Unternehmen und dem hohen Grad der mit Risikokapital-Investitionen verbundenen Risiken, der Wirkung der Nachfrage für öffentliche Angebote, Aktivitäten in den sekundären Wertpapier-Märkten, verfübaren Technologien, unternehmerische und personelle Konkurrenz, und allgemeine wirtschaftliche, politische und Marktbedingungen mit ein.

ots Originaltext: Friedman, Billings, Ramsey Group, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

Michael W. Robinson von Friedman, Billings, Ramsey Group, Inc., 703-312-1830, oder mrobinson@fbr.com/
/Web site: http://www.fbr.com/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE