Adtranz verkauft Güterwagen-Bereich in Siegen an Greenbrier Companies Unternehmen vereinbaren Zusammenarbeit in den Bereichen Komponentenlieferung und Services

Siegen (ots-PRNewswire) - Adtranz - DaimlerChrysler Rail Systems GmbH, Berlin, der internationale Lieferant von Bahnsystemen, hat heute den Verkauf seines Güterwagenbereiches an The Greenbrier Companies, Lake Oswego, Oregon, USA, verkündet. Greenbrier ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Herstellung, Vermietung und Wartung von Güterwagen in Nordamerika und Europa. Die Unternehmen erwarten, dass die Transaktion innerhalb von 30 Tagen genehmigt und abgeschlossen sein wird.

Gegenstand des Verkaufs ist das umfassende Güterwagen-Portfolio, das für den europäischen Markt bereits zertifiziert ist, sowie ein Auftragsbestand mit einem geschätzten Wert von 155 Millionen DM (US$ 82 Millionen). Der Güterwagen-Bereich mit Sitz in Siegen zeichnet sich durch Erfahrung und Fachwissen in den Bereichen Entwicklung, Vertrieb, Marketing und Projektmanagement aus. Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Bereichs werden von Greenbrier übernommen. Siegen wird zum technischen Zentrum der wachsenden Aktivitäten von Greenbrier auf dem europäischen Markt werden.

Ziel des Erwerbs ist es, die Aktivitäten der Firma Greenbrier auf dem europäischen Markt sinnvoll zu ergänzen, zu denen unter anderem WagonySwidnica zählt, ein in Polen ansässiges Werk. Die Produktion für einen Teil des übernommenen Auftragsbestands wird bei WagonySwidnica erfolgen. Durch die Akquisition erhält Greenbrier auch den Zugriff auf zertifizierte Güterwagenkonzepte und einen verbesserten Zugang zum westeuropäischen Markt.

Die Ursprünge der Güterwagenfertigung der Adtranz reichen bis in das Jahr 1908 zurück. Im Verlauf der letzten 40 Jahre verkaufte Adtranz nahezu 50.000 Güterwagen, überwiegend für den westeuropäischen Markt. In Deutschland, dem größten europäischen Markt, konnte Adtranz einen Marktanteil von bis zu 25% aufbauen und war während der letzten Jahre der größte Lieferant von Güterwagen für die Deutsche Bahn.

Greenbrier und der Bereich Customer Support der Adtranz haben Pläne für eine Kooperation im Bereich Wartung und Instandhaltung von Güterwagen sowie angrenzender Dienstleistungen angekündigt. Außerdem werden Greenbrier und Adtranz ihre bereits zuvor bestehende Partnerschaft für die Lieferung von bestimmten Güterwagenkomponenten weiter ausbauen.

William A. Furman, President und CEO der Firma Greenbrier, erklärte: "Die Entwicklungs- und Vertriebskapazitäten in Siegen und unsere erst kürzlich modernisierten Produktionseinrichtungen bei WagonySwidnica in Südwestpolen bilden zusammen eine ideale Kombination, mit der wir den Anforderungen unseres ständig wachsenden europäischen Kundenstamms optimal gerecht werden können. Das in Siegen vorhandene Know-how und der gegenwärtige Kundenstamm runden das von Greenbrier ab. Es ist zu erwarten, dass der Auftragsbestand ab Sommer 2000 unserem WagonySwidnica-Werk zu Gute kommt. Wir heißen die Kolleginnen und Kollegen aus Siegen in der Greenbrier-Familie herzlich willkommen und freuen uns darauf, in Europa und darüber hinaus eine dauerhafte Partnerschaft mit Adtranz aufzubauen."

Rolf Eckrodt, Vorsitzender der internationalen Geschäftsführung der Adtranz, erklärte: "In der von intensivem Wettbewerb geprägten Eisenbahnzulieferindustrie werden nur spezialisierte Unternehmen überleben und auf dem deregulierten europäischen Transportmarkt Erfolg haben können. Adtranz wird seine Energien auf die Entwicklung und Montage von Personenzügen und Lokomotiven sowie alle dazugehörigen Dienstleistungen konzentrieren. Mit Greenbrier haben wir den idealen Partner gefunden, um unseren Mitarbeitern interessante Perspektiven zu bieten und unsere innovativen Güterwagen-Neuentwicklungen in Kombination mit preisgünstiger Fertigung optimal zu nutzen. Gemeinsam sind Adtranz und Greenbrier besser in der Lage, ihren Kunden gesamte Güterverkehrslösungen anzubieten."

The Greenbrier Companies mit Hauptsitz in Lake Oswego, Oregon, ist ein führender Lieferant von Transportausrüstung und einschlägigen Dienstleistungen für die Eisenbahnindustrie in Nordamerika. Greenbrier baut neue Güterwagen in den USA, Kanada und Mexiko und unterhält in ganz Nordamerika weitere zehn Standorte, an denen Güterwagen und Radsätze repariert und überholt werden. Die Herstellung von neuen Güterwagen für den europäischen Markt erfolgt im Werk der Tochtergesellschaft von WagonySwidnica in Polen. Greenbrier baut außerdem seetüchtige Frachtschuten für die Schifffahrtsindustrie in Nordamerika. Greenbrier besitzt oder verwaltet eine Flotte von ca. 30.000 Güterwagen.

Das internationale Unternehmen Adtranz ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Bahnsystemen und Lösungen für den Schienenverkehr. Adtranz wurde 1996 gegründet und ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der DaimlerChrysler AG. Die Produktpalette des Konzerns umfasst People Mover, Straßenbahn- und U-Bahnen, Regional, Intercity- und Hochgeschwindigkeitszüge, Elektro-und Diesellokomotiven, Güterverkehrssysteme, Signaltechnik und Bahnfahrwegsysteme sowie Customer Support Lösungen und Gesamtsysteme. Bei Adtranz sind weltweit ca. 24.000 Menschen beschäftigt.

ots Originaltext: The Greenbrier Companies
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Adtranz
Am Rathenaupark
16761 Hennigsdorf
Elke Hasenecker Ulrike Serger
Tel.: 0049 3302 89 1330 Tel.: 0049 3302 89 1321

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE