Windholz: EVN: Erst Druck der FPÖ hat Strompreissenkung möglich gemacht

Wien, 2000-01-11 (fpd) - Die geplante Senkung des Strompreises durch die EVN könne nur erster Schritt sein, meinte heute der freiheitliche Landesparteiobmann Abg. Ernest Windholz. ****

Erst der jahrelanger Druck der FPÖ habe diese Preissenkung überhaupt möglich gemacht, betonte Windholz. Das Beispiel Kärnten beweise aber, daß mehr und größere Senkungen möglich seien. Die jetzige Senkung sei daher nur ein Beginn.

Die Freiheitlichen werden sich dafür einsetzen, daß wirkliche Kostenwahrheit herrscht und die Konsumenten größere Reduktionen erhalten", kündigte Windholz an. Im übrigen sei die Taktik leicht zu durchschauen, daß SPÖ und ÖVP damit im Hinblick auf die Gemeinderatswahlen am 2. April ein "Zuckerl" verteilen wollten. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC