Öffentliche Kommunalkredit-Umweltanleihe 250-Millionen-Dollar-Papier für Umweltschutzinvestitionen

Wien (OTS) - Die Kommunalkredit, einer der wenigen Emittenten von Umweltanleihen, eröffnet das neue Jahr mit einer öffentlichen Anleihe: Mit einem Nominale von US$ 250 Mio. (ATS 3,35 Mrd.) ist der neue Kommunalkredit-Dollar-Floater die bisher größte Anleihe der Kommunalkredit. Die Mittel dieser Anleihe werden überwiegend für Umweltschutzinvestitionen verwendet. Der Floater hat eine Laufzeit von fünf Jahren, ist variabel an den Drei-Monats-Libor gebunden und hat den 19. Jänner 2000 als Valutatag. Dr. Reinhard Platzer, Sprecher des Vorstandes der Kommunalkredit: "Mit unseren Umweltanleihen liegen wir voll im Trend einer deutlich zunehmenden Nachfrage nach ökologisch orientierten Papieren."

Das internationale Konsortium, das die Kommunalkredit-Anleihe anbieten wird, umfasst neben dem Lead-Manager Deutsche Bank AG folgende Co-Leads: Bank of America International Ltd., Banque Nationale de Paris, Bayerische Landesbank Girozentrale, CDC Marches, Chase Manhattan International Ltd. und Nomura International Plc.

Der Floater wird im Rahmen des Debt Issuance Programmes der Kommunalkredit begeben. Das ursprünglich mit EUR 1 Mrd. limitierte Rahmenprogramm wurde auf Grund der regen Emissionstätigkeit der Kommunalkredit kurz vor dem Jahreswechsel auf EUR 2 Mrd. aufgestockt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Kommunalkredit
Cornelia Schragl-Kellermayer
(Öffentlichkeitsarbeit, 01/31 6 31/532)
Dr. Martha Oberndorfer (Treasury / Investor
Relations, 01/31 6 31/620)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS