ARBÖ: Urlauber stauen in Nickelsdorf.

Immer noch bis zu 4 Stunden Wartezeit bei der Einreise nach Österreich.

Wien (ARBÖ) - Wie der ARBÖ-Informationsdienst meldet, kam es in der Nacht auf den 10.01.2000, an der Grenzkontrollstelle Nickelsdorf (H), immer noch zu vehementen Stauungen.

Laut Auskunft eines Beamten der Grenzkontrollstelle, mußten sich Urlauber, die sich auf der Heimreise nach Österreich befanden, zwischen 3 und 4 Stunden gedulden. Grund dafür waren unzählige Reisende, die ihre Verwandten über die Feiertage in Rumänien und Restjugoslawien besuchten.

"Es wird sicher noch einige Zeit dauern, bis alle an dieser Grenze abgefertigt sind. Dadurch das viele nur diese Route kennen (über die ungarische M1), kommt der Löwenanteil natürlich über Nickelsdorf nach Österreich zurück.", so der Beamte.

Der Reiseverkehr soll auch in Ungarn, bzw. an der ungarisch-serbischen Grenze zeitweise für sehr zähen Kolonnenverkehr gesorgt haben.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail: id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst, Matthias Eigl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR