"profil": EVN auf Investorensuche

Energie Austria will Anteil von 26 Prozent auf 33 Prozent aufstocken

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in
seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, sucht die börsenotierte EVN AG im Ausland nach potentiellen
Investoren. Demnach beabsichtigt Generaldirektor Rudolf
Gruber eine starke Aktionärsgruppe zu formen, um den
Einfluss der Energie-Austria-Gruppe - das Konsortium
rund um Verbund, Energie Oberösterreich und Energie
Steiermark hält seit Dezember die Sperrminorität bei der
EVN - zu beschränken.

Das Magazin berichtet von einem Treffen zwischen Gruber
und dem Zürcher Geschäftsmann Rumen Hranov Ende
Dezember in Wien, bei dem Hranov dem EVN-General
seine "Hilfe" angeboten habe. Dem gebürtigen Bulgaren,
der in Österreich Anfang der Achtziger als
Geschäftspartner des späteren Klimatechnik-Pleitiers
Erwin Tautner von sich reden machte, werden über die
Schweiz hinaus ausgesuchte Kontakte zu zahlungskräftigen
Investoren nachgesagt. Hranov gegenüber "profil": "Falls
Doktor Gruber Hilfe brauchen sollte, stehe ich ihm gerne
zur Verfügung."

Die Weichen für die allfällige Hereinnahme befreundeter
Investoren dürfte Gruber, der zu keiner Stellungnahme
bereit war, in der Hauptversammlung am 14. Jänner
stellen. Der Vorstand will sich dabei den Rückkauf von bis
zu zehn Prozent des Grundkapitals genehmigen lassen. Die
Aktien könnten in weiterer Folge an einen strategischen
Partner abgegeben werden.

Um die Bildung einer neuen, möglicherweise
rivalisierenden EVN-Aktionärsgruppe zu verhindern, will
die Energie Austria jetzt laut "profil" zusätzliche EVN-
Aktien aus dem Besitz amerikanischer Investoren
erwerben. Demnach soll den Anteil des Konsortiums von
derzeit 26 Prozent auf zumindest 33 Prozent aufgestockt
werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: 01/534 70, DW 371 und 372

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS