Typenentscheidung für neue Hubschrauber gefallen: "Blackhawk" machte das Rennen

Bundesheer-interne Bewertungskommission reihte Modell des US-Herstellers Sikorsky an erste Stelle

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, ist militär-intern bereits die Typenentscheidungen für den Ankauf neuer Bundesheer-Hubschrauber gefallen.

Nach internen Informationen aus dem Verteidigungsministerium reihte eine achtköpfige Bewertungskommission den "Black Hawk" des US-amerikanischen Helikopterherstellers Sikorsky nach militärischen Kriterien (Transportkapazität und Bewaffnungsfähigkeit) an erste Stelle vor die europäische Coproduktion "Cougar".

Der "Black Hawk" - in Österreich ein Begriff, seit Hubschrauber dieses Typs bei der Lawinenkatastrophe von Galtür aushalfen - kann elf bis zwanzig Personen transportieren und kostet pro Stück 170 Millionen Schilling.

Das Verteidigungsministerium wollte keinen offiziellen Kommentar abgeben, dementiert aber auch nicht. Ein Sprecher gegenüber FORMAT:
"Es könnte sein, daß das Ergebnis des Verfahrens vorliegt."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT Tel. 01/217 55-6710

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS