ARBÖ: Rückreisewelle sorgt für Staus

Kilometerlange Blechkolonnen im Westen

Wien (ARBÖ): Wie der ARBÖ-Informationsdienst meldet, sorgt die Rückreisewelle im Westen Österreichs und in Bayern zu kilometerlangen Staus!

Am schlimmsten betroffen war die A12, Inntalautobahn. In Fahrtrichtung Deutschland mußten die Reisenden bereits ab Kufstein/Nord mit zähem Verkehr rechnen. Folgedessen kam man nach Angaben des ARBÖ-Informationsdienstes auch auf der bayrischen A93 im gesamten Verlauf Richtung Norden bis Rosenheim nur sehr langsam voran.

Auch auf der deutschen Autobahn A8 zwischen München und Salzburg bildete sich in Richtung München eine enorme Blechkolonne. Zwischen Bad Aibling und Frasdorf wälzte sich laut ARBÖ eine 20 km lange Blechschlange die Autobahn entlang. Grund dafür war sowohl der starke Rückreiseverkehr, als auch eine geräumte Unfallstelle.

In Österreich selbst halten sich die Staus noch in Grenzen. Mit längeren Verzögerungen muß man laut ARBÖ nur auf der B311, Loferer Bstr., Richtung Lofer, zwischen Maishofen und Saalfelden, und auf der A14, Rheintalautobahn, Richtung Deutschland, bei Bregenz, vor dem Pfändertunnel rechnen.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haschberger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR