Heuer werden 25 Milliarden für Landesbauvorhaben investiert

Gabmann: Milliarden-Impuls für die Bauwirtschaft

St.Pölten (NLK) - Laut einer aktuellen Prognose über die Bauinvestitionen des Landes wird im Jahr 2000 ein Auftragsvolumen von über 25 Milliarden Schilling in die NÖ Bauwirtschaft fließen. Mit diesen Investitionen für öffentliche Bauvorhaben erfolgt, wie WirtschaftsLandesrat Ernest Gabmann betonte, ein kräftiger Impuls für die Konjunkturentwicklung am Bausektor, der auch zur Beschäftigungssicherung in diesem wichtigen Wirtschaftszweig beiträgt.

Der größte Brocken der Bauinvestitionen entfällt auf den geförderten Wohnbau. Im Jahr 2000 werden durch Zuschüsse und Darlehen aus der Wohnbauförderung in Niederösterreich rund 19.000 Wohneinheiten finanziell unterstützt. Das entspricht einem Investitionsvolumen im Wohnbau von über 15,8 Milliarden Schilling.

Im Hochbau mit knapp 2,5 Milliarden Schilling, dem Straßenbau mit 1,1 Milliarden Schilling und dem Siedlungswasserbau mit 3,9 Milliarden Schilling liegen die geplanten Bauinvestitionen für das Jahr 2000 über den Werten des Jahres 1999, ebenso im Schul- und Kindergartenbau, wo durch Zuschüsse und Darlehen des Landes ein Bauvolumen von über 1,5 Milliarden Schilling ausgelöst wird.

Ein wichtiger Faktor für den Konjunkturverlauf in der Bauwirtschaft sind aber auch die betrieblichen Investitionen in der privaten Wirtschaft sowie im Tourismus. Aufgrund der optimistischen Prognosen für die Wirtschaftsentwicklung - das Wirtschaftsforschungsinstitut rechnet mit einer Wachstumsbeschleunigung - erwartet Landesrat Gabmann eine rege Investitionsplanung der Unternehmen, die auch den Bausektor ankurbelt. Die Finanzierung dieser betrieblichen Investitionen wird durch Förderungen des Landes maßgeblich unterstützt. Das Investitionsvolumen, das mit diesen Landesförderungen mitfinanziert wird, liegt jährlich bei rund 6 Milliarden Schilling.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2100Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK