Apothekerkammer: Influenza-Impfung ist auch jetzt noch sinnvoll

Informationsbroschüre "Grippe adjö!" in den Apotheken erhältlich

Wien, 6.1.2000 (OTS) - Die Österreichische Apothekerkammer weist ausdrücklich darauf hin, dass eine Impfung gegen die Influenza ("echte Grippe") auch jetzt noch, am möglichen Beginn einer Grippe-Welle, sinnvoll ist. Am Wiener Universitätsinstitut für Virologie, das unter der Leitung des Pharmazeuten Univ.-Prof. Dr. Franz Heinz steht, konnte das Influenza Virus aus dem Nasensekret von Patienten isoliert werden. Auch zeigt die Statistik über durch Grippe bedingte Krankheitsfälle einen deutlichen Anstieg. Beim Virus handelt es sich um den Influenza A Virus des Typs H3N2, der Bestandteil des seit Herbst verwendeten Impfstoffes ist. Informationen über die Influenza und deren Behandlung finden Interessierte in der Broschüre "Grippe adjö!", die ab sofort in den Apotheken aufliegt. ****

Heuer steht auch erstmals für an Influenza erkranke Personen ein völlig neuartiges Medikament zur Behandlung zur Verfügung. Der darin enthaltene Wirkstoff Zanamivir mildert die Erkrankung wesentlich ab bzw. verkürzt sie. Zanamivir hemmt die Influenza-Virus-Neuraminidase. Dieses Enzym wird vom Virus vor allem dazu benötigt, um von infizierten Zellen freigesetzt zu werden und sich im Körper des Infizierten ausbreiten zu können. Klinische Studien zeigen, dass die höchste Wirksamkeit des neuen Medikamentes bei möglichst früher Einnahme erreicht wird. Experten betonen allerdings, dass der beste Schutz vor der Influenza, an der in Österreich jährlich immer noch mehr Menschen sterben als an Aids, die Impfung ist.

ß
Rückfragen: Pressereferat, Tel.: 01/404 14/600
()

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO/OTS