Wie reizend und "Öko-logisch Reinigen

umweltberatung bietet Informationen, die unter die Haut gehen

St.Pölten (NLK) - Erkrankungen der Haut, die rund zwei
Quadratmeter große und mehr als zehn Kilogramm schwere Verbindung des Menschen zur Außenwelt, stehen in der Liste der anerkannten Berufskrankheiten mit mehr als 40 Prozent aller Krankheitsfälle an erster Stelle. Eine aktuelle Erhebung der "umweltberatung" im Zuge der Reinigungsumstellung von Großhaushalten zeigt, dass diese Gesundheitsschäden vorwiegend bei weiblichen Beschäftigten im Bereich der Körperpflege-, Friseur- und Reinigungsberufe auftreten. Die Palette der Beeinträchtigungen reicht dabei von rauhen und trockenen Händen über leichte Rötungen und kleine Einrisse bis zu starkem Juckreiz, Kontaktekzemen und Bläschenbildung.

Vor diesem Hintergrund hat "die umweltberatung" die beiden Broschüren "Wie reizend? - Ökologisch Waschen und Reinigen, Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit" sowie "Öko-logisch Reinigen -Leitfaden zur umweltschonenden Gebäudereinigung in Großhaushalten" neu aufgelegt. Zudem werden Großhaushalten, Gemeinden, Betrieben, öffentlichen Einrichtungen und Privathaushalten Beratungen zur Umstellung der Reinigung auf eine ökologische und gesundheitsverträgliche Basis angeboten.

Dabei zeigen die Erfahrungen der "umweltberatung" aus über 50 bisher durchgeführten Umstellungsprojekten, dass eine ökologische Reinigung neben einer Entlastung für Umwelt und Gesundheit auch eine Kostenreduktion mit sich bringt. In manchen Fällen konnten bis zu 70 Prozent der Reinigungskosten eingespart werden.

Nähere Informationen bei der "umweltberatung" Mostviertel unter der Telefonnummer 07472/61486, Erika Mottl. Die Broschüren "Wie reizend?" (56 Seiten, 80 Schilling) und "Öko-logisch Reinigen" (28 Seiten plus Beiblätter, 150 Schilling) gibt es bei der "umweltberatung" NÖ Mitte unter der Telefonnummer 02742/71829 oder per e-mail unter umweltberatung.niederoesterreich@blackbox.at.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK