Appetit auf Paprika?

Wien (OTS) - Österreich-Ungarn, das ist nicht nur eine historische Beziehung; unser östlicher Nachbar wird ein zunehmend interessanter Wirtschaftspartner. Das ist ein guter Grund, Ungarn einen informativen Besuch abzustatten, seine gut entwickelte Tiefkühlwirtschaft kennenzulernen und den Markt zu sondieren. Gelegenheit dazu bietet die am 2. und 3. März dieses Jahres stattfindende Exkursion des Österreichischen Tiefkühl-Instituts nach Ungarn. Neben der Besichtigung von Betrieben ungarischer Hersteller von Tiefkühlkost werden im Rahmen eines Frozen-Food-Forums in Györ zentrale Fragen der Tiefkühlbranche, die von beiderseitigem Interesse sind, behandelt; wie beispielsweise Chancen und Perspektiven des weiteren Ausbaus der Handelsbeziehungen, die Marktentwicklung in den ver-schiedenen TK-Produktgruppen, Logistik, Tarife und Kontingente. Darüber hinaus wird den Teilnehmern aus Österreich Gelegenheit geboten, Filialen ungarischer Handelsketten zu besichtigen.

Das Programm der Studienfahrt kann beim Österreichischen Tiefkühl-Institut ab Mitte Jänner angefordert werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

E-mail: frischer@vip.at

Otto Frischer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS