Nationalpark Thayatal im öffentlichen Interesse

Sonderheft von "Universum" erschienen

St.Pölten (NLK) - Mit dem 1. Jänner 2000 wird auch das Südufer des Grenzflusses Thaya Nationalpark und ist Teil eines grenzüberschreitenden internationalen Nationalparks. Die Vorbereitungen für die erste Saison und für das Eröffnungsfest im Mai laufen bereits, und jetzt beginnen sich auch die einschlägigen Publikationen dafür zu interessieren: Kürzlich erschien eine Sondernummer von "Universum", des "schönsten Magazins Österreichs". Sie trägt den Titel "Das Thayatal - vom Grenzfluß zur Lebensader" und enthält wichtige Informationen über Österreichs jüngsten Nationalpark sowie neu erarbeitetes, eindrucksvolles Bildmaterial über die vielfältige Landschaft, Fauna und Flora des Nationalparks. Man lernt aber nicht nur den österreichischen Teil kennen, sondern auch das mährische Ufer, ein "verwunschenes Paradies". Der Nationalpark erstreckt sich in Tschechien bis Frain und Znaim. Enthalten ist auch ein Beitrag über Charles Sealsfield, der sein Leben als Carl Postl, geboren in Poppitz bei Znaim und in mährischen Landstrichen an der Thaya aufgewachsen, begann.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK