- Androsch: "Notfalls müssen SP und VP ohne Klima und Schüssel

Wien (OTS) - regieren"
- "Chemische Probleme zweier Männer nicht über Staatsinteressen

stellen"
- "Brauchen Steuersenkungen um 120 Milliarden"
- "Budget hat Verbesserungsbedarf von 200 Milliarden Schilling" =

Der Ex-Finanzminister und Industrielle Hannes
Androsch appelliert in einem Interview in der Freitag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins Format "im Interesse Österreichs wieder eine SPÖ-ÖVP-Koalition zu bilden". "Nicht weil ich glaube, eine freiheitliche Regierungsbeteiligung wäre ein Weltuntergang" sagte Androsch gegenüber Format, "aber seit Ende 1945 gibt es in ganz Europa einen Grundkonsens zwischen Christlichsozialen und Sozialdemokraten, das darf man nicht aufs Spiel setzen". Im Notfall hätten Viktor Klima und Wolfgang Schüssel die staatspolitische Verantwortung einer neuen Koalition nicht im Weg zu stehen. Androsch in Format: "Chemische Probleme zweier Männer dürfen Staatsinteressen nicht gefährden". Er sei sicher, "die Stellvertreter Edlinger und Molterer wären mit den Koalitionsverhandlungen wahrscheinlich in zwei Tagen fertig".

Scharfe Kritik übt Androsch in Format auch an Parlamentspräsident Heinz Fischer und SPÖ-Klubomann Peter Kostelka. Die von ihnen geprägte sicherheitspolitische Linie der SPÖ entspreche nicht nur nicht der Verfassungsrechtslage. Die Sicherheitspolitik von Fischer und Kostelka sei "einer der gewichtigsten Gründe für das Auseinanderleben der Koalition und es ist ein Hindernis für eine Einigung".

Zum Thema Budget sagt Androsch in Format: "Wir haben in Wahrheit einen Verbesserungsbedarf von rund 200 Milliarden Schilling". "Jedes Jahr erklären wir, daß wir sparen und noch mehr sparen. Und das Ergebnis von diesem Sparen ist, daß wir in eine schlechtere Budgetsituation gekommen sind. Die Steuersenkung vom Frühjahr 1999 war da kontraproduktiv". Es gehe nicht mehr an, nie jemandem weh tun zu wollen und immer everybodys darling zu sein. Androsch: "Wie sich zeigt führt dieses Konzept ohnehin zu laufenden Wahl-Mißerfolgen".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Gert Edlinger,
Format-Chefredaktion,
Tel.: 01/21755-6610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS