Aktion Familienauto: Mit Neuerungen auch im Jahr 2000

Wien, (OTS) Die Aktion Familienauto, die seit Juli des
heurigen Jahres läuft, wird auf das Jahr 2000 ausgeweitet. Außerdem wird es folgende Neuerungen geben: Einerseits werden auch Vorführwagen in die Aktion miteinbezogen und andererseits eine rückwirkende Beantragung ab 1.1.1999 möglich. Die MAG ELF-Servicestelle verzeichnete bisher über 450 Anfragen zur Aktion. 34 Zusicherungen für einen Zuschuss wurden bisher ausgestellt.

Seit 1. Jänner 1999 ist auf Grund des Kraftfahrgesetzes für jedes Kind in einem PKW ein eigener Sitzplatz mit einer
"geeigneten Rückhaltevorrichtung" vorzusehen. Kinderreiche
Familien benötigen deshalb so genannte "Mini-Vans". Zur Unterstützung dieser Familien und als Beitrag zur Verkehrssicherheit startete die MAG ELF in Zusammenarbeit mit der Wiener Wirtschaftskammer/Fahrzeughandel im Juli 1999 die Aktion Familienauto.

Die Stadt Wien gewährt beim Kauf eines Familienautos einen Zuschuss in der Höhe von 25.000 Schilling der Fahrzeughandel einen Preisnachlass von 10-15% des Listenpreises.

Es bestehen folgende Voraussetzungen:
o Wiener Familie mit 4 und mehr Kindern
o Jahresnettoeinkommen unter dem Richtsatz für Gemeindewohnungen
o Neu- oder Vorführwagen
o Das Fahrzeug muss in Wien auf den Namen der Familie zugelassen

werden (Erstzulassung; bei Vorführwagen Erstzulassung nach Händlerzulassung)
o für mindestens 6 Sitzplätze zugelassen sein,
o darf nicht gewerblich genützt werden,
o darf innerhalb von 3 Jahren nicht weiterverkauft werden.

Auskünfte erteilt die MAG ELF-Servicestelle Tel. 4000-8011. (Schluss) us

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Ursula Soukup
Tel.: 4000/81 862
e-mail: sou@gjs.magwien.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK