Schneefälle in weiten Teilen Niederösterreichs

Kettenpflicht für Lkw auf der Außenringautobahn

St.Pölten (NLK) - Starker Schneefall im Alpenvorland,
Waldviertel, Wienerwald und Wechselgebiet hat heute seit den Morgenstunden den NÖ Winterdienst gefordert. Auf der Außenringautobahn A 21 gibt es eine Schneefahrbahn und es wurde um 8.15 Uhr eine Kettenpflicht für Lkw ab 3,5 Tonnen verhängt. In der Autobahnmeisterei Alland ist bereits der Krisenstab mit Vertretern des Straßendienstes, der Feuerwehren und der Gendarmerie zusammengetreten. Hängengebliebene Lkw wurden und werden vom Straßendienst und der Feuerwehr abgeschleppt. Ein technischer Defekt bei den elektronisch eingeschalteten Überkopfankündern auf der Südautobahn für die Kettenpflicht auf der Außenringautobahn wurde rasch behoben.

Die übrigen Autobahnen sind größtenteils salznaß, doch sollten sich die Autofahrer auf Schnee und Matschreste einstellen. Ebenfalls größtenteils salznaß präsentieren sich die Bundesstraßen, in höheren Lagen gibt es allerdings teilweise Schneefahrbahnen. Auf der B 71 Zellerrain ab Holzhüttenboden besteht nach wie vor Kettenpflicht für alle Fahrzeuge, dagegen konnte die Kettenpflicht für Kfz ab 3,5 Tonnen auf der B 20 über den Annaberg und über den Josefsberg aufgehoben werden. Auf den Landesstraßen bestehen größtenteils noch Matsch- und Schneefahrbahnen. Der NÖ Straßendienst appelliert an alle Kraftfahrer, nicht ohne entsprechende Winterausrüstung auszufahren und die Geschwindigkeit den winterlichen Verhältnissen anzupassen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK