Sternsingeraktion 2000: kein Problem mit Y2k

Wien (OTS) - Keine Angst vor einem Y2k-Crash haben Caspar,
Melchior und Balthasar. 80.000 Sternsinger sind für das Millenium gut gerüstet: Sie bringen in den nächsten Tagen Segenswünsche für das Jahr 2000 zu allen Österreicherinnen und Österreichern. Das Engagement der Kinder ist im neuen Jahrtausend gefragter denn je: Die Kinder sammeln für notleidende Menschen in der "Dritten Welt". Die Sternsinger geben jährlich einer Million Menschen dringend nötige Hilfe in die Hand, damit diese Menschen ihr Überleben sichern können.

Die Heiligen Drei Könige folgen einem Stern. Der Stern von Bethlehem symbolisiert eine Welt ohne Hunger und Elend. Ein besonderer Schwerpunkt für die Sternsinger ist die Hilfe für Straßenkinder in Indien. Für sie soll die Vision einer gerechteren Welt im neuen Jahrtausend Wirklichkeit werden: Allein in Madurai/Südindien leben 50.000 Kinder auf der Straße, ohne Elternhaus, ohne Betreuung, ohne Ausbildung. Viele werden in die Kriminalität oder in die Prostitution getrieben. Die Projektpartner der Dreikönigsaktion kümmern sich um diese Kinder: Sie bekommen ein Dach über dem Kopf, werden betreut, medizinisch versorgt und können in die Schule gehen.

Die Sternsingeraktion findet ein enormes Echo in der österreichischen Bevölkerung. Im letzten Jahr wurden 136 Millionen Schilling ersungen, seit den Anfängen im Jahr 1955 haben die Sternsinger 2,4 Milliarden Schilling für notleidende Menschen in der "Dritten Welt" gesammelt.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service www.ots.apa.at/file-service/4163.htm)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Georg Bauer,
A-1160 Wien, Wilhelminenstraße 91/II f, Tel: 01/481 09 91,
Fax: 481 54 88, E-Mail: bauer@dka.at

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie auch auf der Homepage der
Dreikönigsaktion: http://www.dka.at/dka

Dreikönigsaktion,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS