Jahresbeginn: Stopp mit dem Tabakkonsum In Österreich sterben jedes Jahr 14000 Menschen infolge des Rauchens

Wien (OTS) - Wer zu Jahresbeginn mit dem Rauchen aufhören will, sollte sich am besten noch im alten Jahr in der Apotheke über die verschiedensten Nikotin-Ersatzstoffe beraten lassen. In den Apotheken gibt es eine Reihe von Produkten - Kaugummi, Pflaster, Sprays, Inhalatoren und Tabletten - mit denen es sich gegen die Nikotinsucht ankämpfen lässt. Dazu ist allerdings ein ausführliches Beratungsgespräch in der Apotheke notwendig, um das für den jeweiligen Raucher am besten geeignete Ersatzmittel zu finden. In klinischen Studien zeigte sich, dass unter Verwendung dieser Nikotin-Ersatzmittel nach sechs Wochen noch 50% der Probanden abstinent waren, in der Placebo-Gruppe nur mehr 35%.

Nikotin ist jener Stoff in der Zigarette, der süchtig macht. Es ist aber nicht der gefährlichste Rauchinhaltsstoff. Wissenschafter haben im Rauch mehr als 4000 Einzelstoffe ausfindig gemacht. Für die Entstehung der Herz-Kreislauferkrankungen und des Schlaganfalles ist u.a. das mit dem Rauch eingeatmete Kohlenmonoxid verantwortlich. Der im Tabak enthaltene Teer schädigt vor allem die Lungenschleimhaut. Der "Raucherhusten" ist eine der Folgen. Verschieden Krebsarten treten bei Rauchern gehäuft auf, verursacht werden sie u.a. durch die im Rauch enthaltenen sogenannten polyzyklischen Kohlenwasserstoffe, Nitrosamine und Cadmium.

Wie gefährlich das Rauchen ist zeigt ein Blick in die Statistik. In Österreich rauchen etwa 2,3 Millionen Menschen, bei den Männern sind es 40%, bei den Frauen 30%. An den Folgen des Rauchens sterben in Österreich jährlich 14 000 Menschen, in Deutschland sind es 100 000, in ganz Europa 500 000, weltweit 3 Millionen Menschen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Apothekerkammer
Pressereferat, Tel.: 01/404 14/600

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO/OTS