AKNÖ-Präsident Staudinger: Qualifikation schützt vor Arbeitslosigkeit!

Übergabe der Hauptpreise des AKNÖ-Gewinnspiels bei IT-Center-Eröffnung

Wien (OTS).- "Eines der wirkungsvollsten Instrumente gegen Arbeitslosigkeit heißt nach wie vor Qualifikation. In ihrem eigenen Interesse sollten unsere Beschäftigten deshalb danach trachten, soviel Bildung und Qualifikation wie nur irgendwie möglich zu bekommen. Denn das schützt sie letztendlich vor Arbeitslosigkeit.” Das stellte der Präsident der Arbeiterkammer Niederösterreich, Josef Staudinger, bei der Eröffnung des Informationstechnologie-Zentrums Ternitz fest.

Präsident Staudinger verwies darauf, dass Arbeiterkammer und ÖGB die Menschen in ihrer Eigeninitiative, in ihrem Bemühen um Weiterbildung nicht alleine lassen, sondern über das Berufsförderungsinstitut Jahr für Jahr eine breite Kurspalette anbieten und so den Beschäftigten die Möglichkeit für persönliche Weiterbildung geben. Auch die Eröffnung des IT-Centers falle genau in diesen Bereich "Hilfe zur Selbsthilfe”. Dabei gehe es nämlich um Ausbildung, um bedarfsorientierte Qualifikation und um Weiterbildung für Menschen, die ihre berufliche Zukunft selbst in die Hand nehmen wollen.

Der AKNÖ-Präsident weiter: "Arbeitslosigkeit ist das wirtschafts- und sozialpolitische Problem der Gegenwart. Das gilt für Europa, das gilt aber auch - trotz einer gewissen Entspannung in den letzten Monaten -für Österreich. Weil Arbeitslosigkeit sehr vielfältige und komplexe Ursachen hat, kann es auch kein einzelnes Patent- oder Wunderrezept geben, um Arbeitslosigkeit nachhaltig zu beseitigen.”

Sehr viele kleine Schritte, ein Bündel offensiver und kreativer Maßnahmen seien notwendig, um bestehende Arbeitsplätze erfolgreich zu sichern und mittelfristig wieder mehr Menschen in Arbeit zu bringen. Eine davon ist zum Beispiel die konsequente Schulung in neuen Technologien, was im IT-Center Ternitz ab sofort praktiziert wird.

Wesentliche Grundvoraussetzung für mehr Jobs ist natürlich auch, dass alle politisch relevanten Gruppen in unserem Land zusammenarbeiten. Gefragt sind partnerschaftliche Lösungen, so Staudinger. Nicht zuletzt deshalb habe die Bundesregierung im Frühjahr des Vorjahrs auch den sogenannten "Nationalen Aktionsplan für Beschäftigung" gemeinsam mit uns Sozialpartnern ausgearbeitet, der in Niederösterreich seit 30. September umgestetzt wird und dessen Maßnahmen langsam "´greifen”, wie die neue OECD-Studie und die aktuellen Zahlen vom Arbeitsmarkt beweisen.

Präsident Staudinger zeigte sich erfreut darüber, dass beim NÖ TEP viele AKNÖ/ÖGB-Forderungen berücksichtigt wurden, insbesondere jene Punkte, wo "wir für mehr und qualifiziertere Weiterbildungsangebote sowie für eine bessere Ausbildung der Jugend eingetreten sind.”

GO ON-Initiative voller Erfolg!

Der AKNÖ-Präsident sprach auch die "GO ON”-Initiative der Bundesregierung an, die seit November läuft und das Ziel hat, das Bewusstsein für die Nutzung neuer Medien in der Bevölkerung zu stärken. Deshalb wird sie von AKNÖ und BFI Niederösterreich voll unterstützt. Und die Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern nehmen das breite Internet-Schulungsprogramm voll an. Innerhalb nur eines Monats haben sich weit mehr als 1000 Personen für diese Kurse angemeldet. Schon jetzt haben sich an die 200 Landsleute in mehr als 15 Kursen über die Möglichkeiten dieser neuen Informationstechnologie informiert.

Im Rahmen der IT-Center-Eröffnung übergab Präsident Staudinger gemeinsam mit einem Repräsentanten der Firma Karo-Data, die auch das Schulungszentrum in Ternitz EDV-mäßig eingerichtet hat, einen der 3 Hauptpreise des aktuellen AKNÖ-Gewinnspiels, einen PC der Marke Acer Pentium. Glückliche Gewinnerin war Frau Sabine Behm aus Neunkirchen. Die beiden anderen PC’s gehen an Gertrude Schellenbacher aus Prinzersdorf und Kurt Knabl aus Gaweinsthal.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 58883-1252AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN/AKN