LEITL: ERNEUERUNG BRAUCHT UNKONVENTIONELLE UND JUNGE IDEEN

"Junge Wirtschaft" beteiligt sich aktiv am WK-Reformprozess

Wien (OTS) - Die Junge Wirtschaft (JW) wird sich in den von Wirtschaftsbund-Präsident Christoph Leitl eingeläuteten Reformprozess aktiv einbringen. Dies ist das zentrale Ergebnis eines heute, Mittwoch, stattgefundenen Gespräches Christoph Leitls mit dem Bundesvorsitzenden der JW Stefan Umdasch und JW-Bundesgeschäftsführer Alfons Helmel. "Es ist im Interesse einer starken, glaubwürdigen und zukunftsorientierten Interessensvertretung, dass gerade diejenigen, die unkonventionell sind und neue frische Ideen entwickeln beim Erneuerungsprozess mitmachen. Schließlich geht es um ihre Interessensvertretung und um ihre künftigen Rahmenbedingungen als Wirtschaftstreibende", so Leitl . ****

Leitl betrachtet es als einen seiner Arbeits-Schwerpunkte, die jungen Selbständigen von Beginn an in den Erneuerungsprozess ihrer Interessensvertretung zu integrieren. Besonders junge Unternehmer repräsentieren einen neuen Unternehmer-Typus, der durch seine Tätigkeit im Dienstleistungsbereich und im Bereich der neuen Technologien, dem entscheidenden Wachstumssegment der Zukunft, gewohnt ist auf den Strukturwandel rasch zu reagieren.

"Junge Wirtschaftstreibende denken unkonventionell, ihr Denken und Handeln ist nicht vergangenheits- sondern gegenwarts- und zukunftsorientiert. Dieses Potenzial gilt es zu nützen und deshalb will ich die jungen Selbständigen in die wirtschaftspolitische Diskussion und die Kammererneuerungsdiskussion an vorderster Stelle einbinden", so Leitl.

"Ich erwarte mir von den jungen Unternehmern, dass sie ihre Erwartungen an eine starke Interessensvertretung und eine gute Entwicklung des Landes und seiner Wirtschaft einbringen", schloss Leitl. (Schluss).

ACHTUNG: Zu dieser OTS wird in Kürze ein OTS-Bild zur Verfügung gestellt! (Siehe auch APA/AOM)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.:(01) /505 47 96-30
t.lang@wirtschaftsbund.atWirtschaftsbund-Bundesleitung,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB/OTS