LH Pröll vor leitenden Landesbeamten:

Auch in Zukunft "Näher zum Bürger, schneller zur Sache"

St.Pölten (NLK) - "Zu recht verlangt man von uns ein Höchstmaß an Service, der Weg ‚Näher zum Bürger, schneller zur Sache‘ ist konsequent fortzusetzen", erklärte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gestern beim traditionellen Weihnachts- und Neujahrsempfang für die leitenden Beamten der NÖ Landesverwaltung. Wenn, so der Landeshauptmann, in einer Umfrage 82 Prozent sagen, daß Niederösterreich auf einem guten Weg ist, dann sei das sowohl für die Politik als auch für die Verwaltung zugleich Bestätigung und Verantwortung. Das Land habe den Weg von der Grenzregion zu einer europäischen Kernregion bereits begonnen, und der Beitrag der Landesverwaltung dazu könne gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Für Landesamtsdirektor Hofrat Dr. Karl Kern war der gestrige Weihnachts- und Neujahrsempfang zugleich sein letzter: Der höchste Beamte des Landes feiert in wenigen Tagen seinen 60. Geburtstag und wird im Laufe des kommenden Jahres nach 41 Dienstjahren in den Ruhestand treten. In seinem Jahresrückblick verwies Kern auf das ausgezeichnete Image des NÖ Landesdienstes: 84 Prozent der Bürger äußerten sich "sehr zufrieden" oder "zufrieden", und beim Wettbewerb "Amtsmanager" kamen sechs von neun Preisträgern aus Niederösterreich. Schwerpunkt sei die weitere Beschleunigung der Behördenverfahren gewesen. Ebenso wurde die Dezentralisierung fortgesetzt und auf die Aus- und Fortbildung großes Gewicht gelegt. Der Neubau der Bezirkshauptmannschaften Wiener Neustadt und Bruck an der Leitha oder die Installierung von 1.209 PC komme nicht nur den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sondern vor allem den "Kunden" zugute. Wichtig sei die ständige Durchleuchtung der Verwaltung im Hinblick auf Effizienz und Effektivität.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK