Klima im Rabenhof: "Miteinander statt Gegeneinander"

Bundeskanzler und Wohnbaustadtrat Faymann bei Benefiz- Veranstaltung für "Licht ins Dunkel"

Wien, (OTS) Mitgefühl und Hilfsbereitschaft fernab großer Gesten bewiesen Montag Abend die Bewohner des Rabenhofes in Wien-Landstrasse. Anlässlich einer Benefiz-Gala mit Bundeskanzler
Viktor Klima und Wohnbaustadtrat Werner Faymann sorgten die BewohnerInnen des geschichtsträchtigen Wiener Gemeindebaus für ein volles Haus im Rabenhof-Theater - und für einen Reinerlös von mehr als 46.000 Schilling für die Aktion "Licht ins Dunkel". Der Bundeskanzler freute sich vor vollem Haus über diese Bestätigung seines politischen Credos, auch im kritischen und kontroversiellen Diskurs das "Miteinander statt dem Gegeneinander" nie aus den
Augen zu verlieren.****

Hocherfreut über den Erfolg des Abends - der von den BesucherInnen schließlich zum Erfolg, von mehreren Sponsoren aber erst möglich gemacht worden war - war auch Stadtrat Werner
Faymann, der die Moderation der Benefiz-Veranstaltung übernommen hatte. Die Tatsache, dass sich die BewohnerInnen des Rabenhofes so zahlreich und bereitwillig in den Dienst der Mitmenschlichkeit stellten, bestätigt für Faymann nicht nur den Ruf der Österreicher als "Spenden-Weltmeister", sondern auch den Grundsatz, "dass über allem persönlichen und politischen Handeln das Miteinander als Grundprinzip zu stehen hat."

Das Programm des Abends war dem Thema angemessen: Georg Kreislers Musical für eine Schauspielerin "Heute Abend: Lola
Blau", mit Stella Fürst als Lola Blau und Hannes Oberwalder am Klavier. Das Stück mit autobiografischem Hintergrund, das Kreisler für seine damalige Frau Topsy Küppers schrieb, erzählt die Geschichte einer jungen jüdischen Schauspielerin, die beim Einmarsch Hitlers Wien verlassen muss und nach Amerika emigriert. Trotz steiler Karriere unglücklich und wurzellos, kehrt sie nach Kriegsende in ihre Heimat zurück.

Das musikalische Rahmenprogramm des Abends wurde vom Septett der Jazzabteilung des Konservatoriums der Stadt Wien gestaltet. (Schluss) wj

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Jansky
Tel.: 4000/81 863
e-mail: jan@gws.magwien.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK