Wiener Hilfstransport nach Sarajevo

Trotz Schneechaos von SFOR durchgeführt

Wien, (OTS) Auch das Jahrhundert-Schneechaos in Sarajevo
konnte den AUSLOG-Transportzug der SFOR unter Leitung von
Hauptmann Thomas Strohmayer nicht daran hindern, jene rund 130 Schultische und drei Sterilisatoren für eine Klinik in Sarajevo, die im Rahmen der "Zukunftspartnerschaft Wien-Sarajevo" bereitgestellt wurde, am Dienstag, in der bosnischen Hauptstadt abzuliefern.

Rund 130 Schultische hatte auf Ersuchen der Kantonsverwaltung Sarajevo das Gymnasium 22 in der Polgarstraße 24 zur Verfügung gestellt. Direktor Hofrat Mag. Alf Mathuber hatte den Transport bereits am vergangenen Mittwoch verabschiedet. Der Wiener Krankenanstaltenverbund trug mit drei Sterilisatoren für die
Klinik für Lungenerkrankungen und Tuberkulose in Sarajevo zur
Hilfe für die Gesundheitsversorgung bei. Der Generaldirektor-Stellvertreter, Prim. Dr. Ludwig Kaspar, hatte die Geräte dem vom Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien koordinierten Transport anvertraut.****

Favoritner Schüler auf abenteuerlicher Busreise

Auf abenteuerlicher Busreise in die bosnischen Hauptstadt hatten sich sechs SchülerInnen der Hauptschule Herzgasse in Wien Favoriten unter der Leitung von Mag. Kristina Reich und Ing. Emina Petzer begeben. Mit mehrstündiger Verspätung war der Bus am vergangenen Freitag in Sarajevo eingetroffen, so dass die Gruppe noch rechtzeitig ihre neue Partnerschule in Ilidza besuchen
konnte. Mit dem Reisegepäck hatten sie eine vom Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien "gesponserte" Videokassette über das Leben an der Schule Herzgasse. An ihrer Partnerschule
arbeiteten die Wiener Kinder und ihre neuen Freunde aus Sarajevo
mit der ebenfalls angereisten Künstlerin Susanne Praglowski an einer künstlerischen Kooperation. Im kommenden Frühjahr werden sowohl VertreterInnen dieser Schule, wie auch der Mittleren Grafischen Anstalt in Ilidza (Partnerschule BG 18) einen
Gegenbesuch in Wien abstatten. Medial begleitet wurde und wird die Schulpartnerschaft durch Radiosendungen im Rahmen der Sendung Wien-International (auf Radio 1476 sowie ORANGE 94.0).

In Sarajevo selbst hatte das vom Presse- und
Informationsdienst der Stadt Wien beauftragte Compress-Verbindungsbüro unter der Leitung von Dipl.-Ing. Berina Kulenovic trotz des Schneechaos für eine hervorragende Koordination gesorgt. (Schluss) lf/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Lothar Fischmann
Tel.: 4000/81 851
e-mail: fis@m53.magwien.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK