ots Ad hoc-Service: HELKON MEDIA AG <DE0006080500> Q1 / Helkon Media AG: Umsatzerlöse im ersten Quartal um 37% gestiegen

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

DVFA-Ergebnis nach Vorjahresquartal nun deutlich im Plus Internationale Ausrichtung wird konsequent fortgeführt

Die Münchener Helkon Media AG, die seit Anfang Oktober am Neuen Markt notiert ist, hat zum Ende des ersten Quartals ihre Umsatz- und Ertragsziele voll erfüllt. Im Geschäftsjahr 1999/2000 begann das erste Quartal am 1.8.1999 und endete am 31.10.1999.

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres stiegen die Umsatzerlöse (IAS) nach 8,9 Mio. DM im Vorjahresquartal um mehr als 37% auf nun rund 12,3 Mio. DM. Neben den Erlösen aus dem Verkauf von Free-TV-Rechten mit rund 9,1 Mio. DM, Videoerlösen von rund 1,2 Mio. DM betrugen die Kinoerlöse mehr als 1 Mio. DM.

Auch die Ertragslage konnte Helkon gegenüber dem Vorjahr verbessern. Das DVFA-Ergebnis lag bei über 100 TDM, nachdem es im Vorjahr noch bei Minus 1,5 Mio. DM gelegen hatte.

Das EBDIT lag im ersten Quartal bei über 4,6 Mio. DM und damit auf dem Vorjahresniveau. Die Abschreibungen auf Filmlizenzen beliefen sich bei Helkon in diesen ersten drei Monaten auf rund 6,4 Mio. DM, nach 6,7 Mio. DM im Vorjahresquartal. Helkon schreibt erworbene Lizenzen im ersten Jahr der Verwertung mit 80% ab, Eigenproduktionen sogar mit 90%. Damit steht zukünftigen Umsatzerlösen nur ein sehr geringer Aufwand entgegen.

Das EBIT lag bei -1,86 Mio. DM gegenüber - 2,1 Mio.DM im Vergleichszeitraum, das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit bei -2,45 Mio. DM nach -2,7 Mio. DM im Vorjahresquartal.

Der Vorstand von Helkon zeigte sich mit der Entwicklung in den ersten drei Monaten sehr zufrieden. Werner Koenig: "Helkon hatte sich bereits vor dem Börsengang durch die Partnerschaft mit Endemol optimal positioniert und konnte bereits vor dem Medienboom am Neuen Markt die eigene Library stark vergrößern. Mit den finanziellen Mitteln aus dem Börsengang werden wir diesen Vorsprung im laufenden Geschäftsjahr weiter ausbauen, unsere internationale strategische Ausrichtung konsequent fortführen und uns so von einzelnen Entwicklungen im Inland unabhängig machen."

Der Vorstand

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI