NÖ VOLKSHILFE: Scheckübergabe durch BM Schlögl für die Opfer der Gasexplosion in Wilhelmsburg

Wien (OTS) - Bundesminister Mag. Schlögl hat die Patronanz über die Spendenaktion der NÖ VOLKSHILFE übernommen. Im Rahmen eines Weihnachtsfrühstücks mit den Angehörigen wird der Innenminister gemeinsam mit Hofrat Kurt Mittersteger und DSA Erich Fenninger, Präsident und Geschäftsführer der NÖ VOLKSHILFE, einen Scheck über öS 200 000,-- an Bürgermeister Daxböck übergeben.

Fototermin: 22.12.1999, 9h, Gasthaus Reinberger
Bundesminister Mag. Karl Schlögl,
Hofrat Kurt Mittersteger, Präsident der NÖ VOLKSHILFE,
DSA Erich Fenninger, Geschäftsführer der NÖ VOLKSHILFE
Walter Daxböck, Bürgermeister

Die Anteilnahme und Hilfsbereitschaft der Bevölkerung war sehr groß. Auch die NÖ VOLKSHILFE hat sich, einer guten Tradition folgend, um rasche Hilfe für die be- troffenen Menschen bemüht. Die von der NÖ VOLKSHILFE zur Verfügung gestellte Betrag von öS 50 000,-- wird gemeinsam mit dem vorläufigen Spendenergebnis nochmals aufgerundet und nun im Rahmen eines Weihnachtsfrühstücks mit den An-gehörigen und Überlebenden der Katastrophe an Bürgermeister Daxböck übergeben.

Wir wollen damit einen Beitrag leisten, dass die betroffenen Familien diese traurigen Weihnachten ohne finanzielle Sorgen erleben können. Und mit dem Gefühl, mit ihrem Schicksal nicht alleine gelassen zu werden.

Wir freuen uns auf die Teilnahme eines Mitglieds ihrer Redaktion.

NÖ VOLKSHILFE
PSK 1 339 000
Kennwort: Gasexplosion

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Volkshilfe
Erwin Berger
Tel.: 01/402 402 1/59 od.
0676/37 99 373
e-mail: erwin.berger@maxonline.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS