Buch über den "Dschungelexpress"

Wien, (OTS) Wiens einzige "Wald- und Wiesentramway" nannte
sich Linie 80 und stand von 1909 bis 1969 zwischen Rotundenbrücke und dem Lusthaus in Betrieb. Die Wiener nannten sie liebevoll den "Dschungelexpress" - fuhr diese Bim doch zum Großteil durch das urige Augebiet des Praters. Das Lusthaus war ihr Ziel und sie galt als "Ausflugslinie" ins Grüne. Vor dem Lusthaus existierte eine Abzweigung zum Rennplatz Freudenau, wo eine Anzahl Tramwayzüge eingeschobener Linien ein paar Tausend Rennplatzbesucher "anlieferte".

Ein Buch von Heinz Fink erzählt die Geschichte dieser außergewöhnlichen Linie und zeigt in über 60 Fotos Strecke sowie Tramwaywagen von der Kaiserzeit bis in die letzten Tage des Betriebes.

Am Samstag, 18. Dezember, um 10.30 Uhr wird ein Oldtimer-Triebwagen als Linie 80 in der Schleife Prater-Hauptallee
(Endstelle Linie N) abgestellt sein, in der eine kleine Buchpräsentation stattfindet.

o Buch: Heinz Fink: "Die Linie 80 - Der Dschungelexpress"

Verlag "E"-Norbert Schmid, Wien
(Schluss) hf/bs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Heinz Fink
Tel.: 4000/97 947

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK