ots Ad hoc-Service: Systematics AG <DE0007276800> Systematics AG übernimmt mit Soft Solution SA wichtigsten IBM-Partner in der Schweiz

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Systematics AG aus Hamburg übernimmt 100 Prozent der Anteile des Systemhauses Soft Solution SA aus Lyss bei Bern. Mit dem Kauf des Schweizer Unternehmens startet die Systematics AG die Umsetzung ihrer angekündigten offensiven Internationalisierungsstrategie. Mit dieser dritten Tochter in der Schweiz setzt die Systematics AG auf eine noch bessere Marktdurchdringung und eine Bündelung aller Aktivitäten in der Schweiz. Mit der Übernahme der Soft Solution steigt die Mitarbeiterzahl bei Systematics auf etwa 1.100 und der geplante Umsatz für 2000 auf 667 Millionen Mark. Damit wächst Systematics um mehr als 50% im Vergleich zu 1999. Die Soft Solution SA wurde 1988 gegründet und hat derzeit etwa 40 Mitarbeiter. Die Geschäftsführung liegt in den Händen von Hansjakob Langenegger. Für 1999 plant die Soft Solution einen Umsatz in Höhe von 10 Millionen Mark, für 2000 ist eine Steigerung um über 30 Prozent vorgesehen.

Seit ihrer Gründung ist Soft Solution einer der wichtigsten IBM Business Partner. 1998 zählte die Soft Solution zu den 40 erfolgreichsten Business Partnern der IBM in der Central Region Europe und wurden mit dem "TOP 1 Partner" Award ausgezeichnet. 1999 bestand sie als eines der ersten Unternehmen der Schweiz die Qualifikation zum "Center of Excellence". Seit 1995 ist Lotus Notes ein weiterer Schwerpunkt der Soft Solution. Die hervorragenden Leistungen auf diesem Gebiet wurden von Lotus 1997 mit dem Euro Beacon Award ausgezeichnet. Gerade die Internet-Entwicklung macht das Geschäft mit Lotus-Notes immer bedeutungsvoller. So konnte Soft Solution bereits wichtige Projekte im Internet-Shop-Bereich erfolgreich umsetzen und stärkt so die Position der Systematics AG als E-Business Integrator. Für die weitere erfolgreiche Umsetzung der Internationalisierung konnte für Systematics mit Tino Versteege, bisher Global Account Director beim niederländischen Unternehmen Origin International, ein erstklassiger Manager gewonnen werden. Detlef Fischer, Vorsitzender des Vorstandes der Systematics AG kündigt als nächsten konkreten Schritt die Gründung der Systematics Benelux an. "Wir gehen in Zukunft ganz klar über unserer bisherigen Internationalisierungspläne hinaus. Sind wir bislang vorwiegend mit unseren Kunden ins Ausland egangen - wenn es deren Geschäftsentwicklung erfordert hat, wie z.B. bei Nestle -, werden wir in Zukunft stärker selbst aktiv werden: in Europa, aber auch in den USA. Dies werde mit interessanten Akquisitionen strategisch gut positionierter Unternehmen vorangetrieben, so Detlef Fischer abschließend.

Für 1999 rechnet die Systematics AG mit Umsätzen in Höhe von DM 432 Mio. bei DM 667 Mio. in 2000. Der erwartete EBIT beträgt für 1999 DM 23,0 Mio. und 2000 DM 42,5 Mio., was für 2000 eine Steigerung von 85% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Gewinn je Aktie wird sich von DM 0,78 in 1999 auf DM 1,50 in 2000 steigern können.

Für weitere Informationen über die SYSTEMATICS AG Patrick Arndt Investor Relations Tel.: 040/6960-2564 Fax: 040/6960-3564 e-mail:
Patrick.Arndt@Systematics.de

Thomas Wedrich PR Manager Tel.: 040/6960-2577 Fax: 040/6960-3577 e-mail: Thomas.Wedrich@systematics.de

www.systematics.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/12