Gewerbeverein: Wer streitet, hat keine Zeit zu arbeiten!

Wien (OTS) - Das AMS-Duo Buchinger/Böhm steht täglich in den Gazetten - zumeist im Zusammenhang mit negativen Schlagzeilen. Krisenmanagement in eigener Sache scheint schon lange Hauptbeschäftigung der beiden zu sein, obwohl das in der Ausschreibung seinerzeit nicht gefordert war.

In der Arbeitsmarktpolitik haben die beiden nichts weiter gebracht - die Kennziffer für die Arbeitslosigkeit in Österreich ist wieder im Steigen begriffen. Der Österreichische Gewerbeverein fordert endlich, die Verträge der beiden "Arbeitsmarktexperten" bei voller Bezahlung und Dienstfreistellung sofort zu beenden. Die Transaktionskosten, die nicht nur für die Beiden, sondern ihr gesamtes Umfeld für ewige Krisenintervention vom Steuerzahler aufgewendet werden müssen, sind bereits unerträglich hoch.

Vielleicht wäre das auch eine Lehre, damit in der Österreich-Werbung dann auch in der Geschäftsführung Ruhe einkehrt. Der einzige Lichtblick der Proporzbestellungen ist wohl Geschäftsführer Franz Josef Macho. Dass bei seiner Vertragserstellung unprofessionell vorgegangen wurde, kann man ihm nicht vorwerfen.

Schlussendlich ist aber die Politik gefordert: Wer durch Unprofessionalität permanent Reibungsflächen schafft, braucht sich nicht zu wundern, wenn die Strukturverkrustung bis in alle Ewigkeit fortgeschrieben wird!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gewerbeverein,
Dr.Herwig Kainz,
Tel.:01-587 36 33/30,
Email: oest.gewerbeverein@apanet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV/OTS