PETROVIC: GOEBBELS-ZITAT VON SP-ARBEITER ERFORDERT KONSEQUENZEN

Grüne: Tumpel schweigt noch immer zu AK-Kärnten=

"Ein Abgeordneter, der mit einem Zitat von Hitlers Propagandaminister Goebbels seine Partei dazu auffordert, ein autoritär-faschistische Staatsverständnis zu praktizieren, muß von sich aus die Konsequenzen ziehen", fordert die stellvertretende Klubobfrau der Grünen, Madeleine Petrovic, angesichts der skandalösen Aussagen des Kärntner SP-Landtagsabgeordneten Arbeiter. "Das Goebbels-Zitat von Arbeiter illustriert, wie tief braunes Gedankengut in der Kärntner SPÖ verankert ist", so Petrovic.

Erstaunlich ist in diesem Zusammenhang, daß AK-Präsident Tumpel seit 21. November öffentlich zu einem Schreiben der AK-Kärnten schweigt, das LH Haider in der ORF-Pressestunde zur Rechtfertigung seiner Null-Quotenpolitik präsentierte. In diesem Schreiben hat sich die AK-Kärnten sinngemäß gegen die Familienzusammenführung ausgesprochen, da diese zu mehr Arbeitslosigkeit führen würde. "Gerade angesichts der Äußerungen von Arbeiter böte sich Tumpel neuerlich eine Gelegenheit, endlich etwas zu diesem grundrechtswidrigen Schreiben zu sagen", so Petrovic.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: rpickl@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB