Große Lehrabschlussfeier für 193 Lehrlinge im Wiener Rathaus

Wien, (OTS) In Anwesenheit von zahlreichen Ehrengästen, darunter Gemeinderäte, VertreterInnen der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten und hohen BeamtInnen begrüßte Personalstadträtin Mag. Renate Brauner Mittwoch ausgelernte Lehrlinge im Wiener Rathaus. "Willkommen im Dienstleistungskonzern Magistrat und den Wiener Stadtwerken" mit diesen Worten hieß sie die insgesamt 193 Lehrlinge, 104 junge Damen und 89 junge Herren
im Rathaus willkommen.

"Die bunte und jugendliche Schaar", so Brauner, "sei ein lebendiges und lebhaftes Zeichen für die Anforderungen und die Qualität der Verwaltung und der Stadtwerke". Andererseits müsse die hervorragende Leistung der Einzelnen hervorgehoben werden.
Über die Hälfte der Lehrlinge habe die Ausbildung mit ausgezeichnetem bzw. sehr gutem Erfolg bestanden. Brauner: "Das spricht für die hohe Motivation der Jugend, sich Wissen und Know-How mit Akribie und Ernsthaftigkeit anzueignen. Das spricht im selben Atemzug für das große Engagement des Lehrkörpers." Die Bandbreite der erlernten Berufe reicht vom klassischen Berufsbild Bürokauffrau/-mann, über KFZ-MechanikerInnen und GärtnerInnen bishin zu NachrichtenelektronikerInnen.

Abschließend ergriff sie die Gelegenheit, die hohe soziale
und jugendpolitische Verantwortung des öffentlichen Dienstes als Arbeitgeber und Ausbilder in Erinnerung zu rufen. Die Stadt Wien konnte, trotz der allgemein nicht als rosig zu bezeichnenden Arbeitsmarktsituation auch 1999 insgesamt 1.100 jungen Menschen einen Ausbildungsplatz in teils besonders innovativen Lehrberufen sichern. 780 Jugendliche bietet ein vom AMS Wien eingerichtetes Auffangnetz eine fundierte Ausbildung. (Schluss) wb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853
e-mail: brw@gif.magwien.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK