Leasing-Gesellschaft bestellt 15 Boeing 717

Seattle (ots) - Die irische Leasing-Gesellschaft Pembroke hat 15 Flugzeuge vom Typ Boeing 717-200 bestellt und Optionen für weitere 15 Maschinen desselben Typs aufgenommen. Dies teilte Boeing am Dienstag (Ortszeit) in Seattle mit. Bereits vorher hatte Pembroke zehn Boeing 717 und ebenfalls zehn Optionen gekauft. Mit diesem Auftrag erhöht sich die Zahl der Festbestellungen für die Boeing 717 auf 130.

Die zweistrahlige Boeing 717-200 ist das einzige Flugzeug der Klasse der 100-Sitzer, das bereits fliegt und die Zulassung für den Linienverkehr hat. "Einer der größten Vorteile unserer 717 gegenüber dem Konkurrenz-Produkt Airbus A318 ist, dass sie fast acht Tonnen weniger wiegt. Das entspricht dem Gewicht von 90 Passagieren mit Gepäck", sagte Alan Mulally, Präsident der Boeing Commercial Airplanes Group und fügte hinzu: "Das bedeutet rund zehn Prozent niedrigere Betriebskosten, weniger Kraftstoff-Verbrauch, niedrigere Landegebühren und weniger Ausgaben für die Wartung."

Die Boeing 717 gilt als ein Beispiel für die internationale Zusammenarbeit im Flugzeugbau. Rund 40 Prozent der Maschine werden von europäischen Firmen zugeliefert, so die besonders leisen und abgasarmen Triebwerke BR715 von BMW Rolls-Royce in Dahlewitz bei Berlin und die Inneneinrichtung der Kabine von der österreichischen Firma Fischer Advanced Composites.

ots Originaltext: Boeing Information Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
Boeing Information
Sportallee 54b, D-22335 Hamburg
Telefon: +49 40 500 48 275
Fax: +49 40 500 48 277
E-Mail: boeing.information@grossbongardt.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS