FP-Polizeigewerkschafter Kleindienst in NEWS: "War zehn Jahre beim falschen Verein". - AUF-Gründer legte alle Parteifunktionen zurück und bricht mit der

FPÖ. Vorausmeldung NEWS 50/16.12.1999

Wien (OTS) - Josef Kleindienst, langjähriger Vorsitzender der FP-Polizeigewerkschaftsgruppe AUF, bricht nun alle Brücken zur FPÖ ab, berichtet NEWS in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. "Erst sollte ich aus der freiheitlichen Gewerkschaft ausgeschlossen werden, dann wieder doch nicht - also bin ich selbst aus allen freiheitlichen Organisationen ausgetreten", so Kleindienst zu NEWS. Der karenzierte Polizist, der "einen Abschied in Frieden geplant" hatte, war jüngst wegen seines Anti-Polizist-Ratgebers "Nie mehr Strafe zahlen" in den eigenen Reihen unter heftigen Beschuß geraten.

Kleindienst zu NEWS: "Ich habe nach Erscheinen meines Buches mit allerhand Protesten gerechnet - die Reaktion meiner eigenen Parteifreunde hätte ich mir aber ganz bestimmt nicht erwartet. Ganz offensichtlich war ich zehn Jahre lang im falschen Verein."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS Chefredaktion
Tel.: (01)213 12/103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS