AK beruhigt: Attest für Jahr 2000-Tauglichkeit bei Haushaltsgeräten nicht nötig

Wien (OTS) - Konsumenten müssen ihre Haushaltsgeräte nicht auf die Milleniums-Tauglichkeit überprüfen lassen, um versichert zu sein. Das stellen die AK-Konsumentenschützer zu den jüngsten Schreiben von Versicherungsunternehmen an ihre Kunden klar: Meist haben Haushaltsgeräte ohnehin keine Datumssteuerung und seien daher gar nicht vom Jahr 2000-Problem betroffen. Außerdem sei eine Überprüfung der handelsüblichen Haushaltsgeräte gar nicht extra nötig. Jetzt kurz vor Weihnachten wäre das ohnehin schwierig und verursache nur unnötige Kosten, so die AK-Konsumentenschützer. Wenn der Konsument seine Geräte regelmäßig warten lässt, kann sich die Versicherung "nicht drücken". Im Schadensfall muss die Versicherung zahlen, für die Reparatur des schadhaften Gerätes muss ohnehin der Konsument aufkommen. ****

In den letzten Tagen haben Versicherungsunternehmen ihre Kunden verunsichert. Sie haben in einem persönlichen Schreiben Konsumenten aufgefordert, ihre Haushaltsgeräte auf die Jahr 2000-Tauglichkeit überprüfen zu lassen. Zwischen den Zeilen ist zu lesen, dass bei Unterlassung einer solchen Prüfung der Schaden auf die Konsumenten abgewälzt werden könnte.

Beunruhigung unnötig
Die AK-Konsumentenschützer stellen klar: Konsumenten brauchen kein Attest für die Milleniums-Tauglichkeit ihrer Haushaltsgeräte - die vorweihnachtliche Verunsicherung ist völlig unnötig. Eine übereilte Überprüfung kurz vor Weihnachten sei schwierig und verursache nur unnötige Kosten. Überhaupt seien haushaltsüblche Geräte, die keine Datumsteuerung aufweisen und daher auch keine entsprechenden Chips enthalten, von der Jahr 2000-Problematik im Regelfall nicht betroffen.

Wird gerade zum Jahreswechsel die Kühltruhe defekt, müsste der Konsument zusätzlich zur Haushaltsversicherung eine Kühlgutversicherung haben, damit die Folgeschäden gedeckt sind. Das schadhafte Gerät selbst ist dabei nicht erfasst. Die Reparaturkosten des Gerätes zahlt der Verbraucher. Die Kosten für die verdorbenen Lebensmittel oder den Wasserschaden übernimmt die Versicherung.

Tipp der AK-Konsumentenschützer: Egal, welches Gerät Sie besitzen, wenn Sie dieses warten oder kontrollieren lassen müssen, verlangen Sie dafür eine Bestätigung. Sie haben dann jedenfalls für die Versicherung schwarz auf weiß einen Nachweis, und die Versicherungsleistung kann nicht ausgeschlossen werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW