Einige Umwelttipps zur Weihnachtszeit

Umweltverträgliche Geschenksverpackungen und natürlicher Christbaumschmuck bringens´ auch

Wien, (OTS) Alle Jahre wieder erinnern die Wiener Abfallexperten die Wiener Bürger an einen bewussteren Umgang mit Verpackungsmaterial zur Weihnachtszeit. Der Zunahme des Mistes um ca. zehn Prozent zu Weihnachten und vor allem der Steigerung von nicht wieder verwertbaren Materialien in dieser Zeit will man mit praktischen Tipps entgegenwirken. Die Abfallberater empfehlen z.B. die Verwendung von alten Schuhschachteln oder Weihnachtssäcken statt aufwändigen glitzernden Verpackungsmaterial. Man kann sich selbstverständlich auch selbst Weihnachtsverpackungen basteln.

Auch für die Schmückung des Christbaums wünschen sich die Mitarbeiter der Magistratsabteilung 48 von den Bürgern ein Umdenken. So soll man weitgehend auf metallhältigen Baumschmuck verzichten und stattdessen Wollfäden und Stroh verwenden. Nur Bäume ohne Hakerl und Lametta haben eine Chance auf Kompostierung.

Jährlich landen rund 100 000 Christbäume auf einen der rund 350 Sammelstellen in Wien. Bis 9. Jänner 2000 stehen heuer exakt 345 Christbaumsammelstellen rund um die Uhr zur Verfügung. Wo sich diese befinden, erfährt man beim Misttelefon unter der Telefonnummer 546 48, das täglich zwischen 8 und 18 Uhr besetzt ist.

Wiener Feuerwehr warnt neuerlich vor Christbaumbränden, die durch Unachtsamkeit bzw. Unaufmerksamkeit hervorgerufen werden

Die Magistratsabteilung 68 listet gegenüber der Rathauskorrespondenz auch heuer wieder zehn Tipps zur Verhütung
von Christbaumbränden auf. Diese sind:

o Den Christbaum soll man erst kurz vor dem Heiligen Abend

besorgen und ihn dann in ein Gefäß mit Wasser (möglichst im Freien) stellen
o Beim Aufstellen soll man darauf achten, dass der Baum einen

sicheren Stand hat
o Der Standort soll sich nicht unmittelbar vor

leicht brennbaren Materialien (Vorhänge und dgl.) befinden
o Wenn man nicht elektrische Kerzen statt normaler

Wachskerzen verwendet, sollten brennende Kerzen nicht
unmittelbar unter Ästen angebracht werden, sondern mindestens
ein Abstand von 20 cm eingehalten werden
o Geeignete Kerzenhalter verwenden, die Kerzen sollen

senkrecht gestellt werden
o Sternspritzer haben auf dem Baum nichts verloren
o Beim Entzünden der Kerzen sollte man oben beginnen und immer

zuerst die hinteren Kerzen entzünden
o Sollte wirklich einmal ein Feuer beim Christbaum ausbrechen

hilft nur rasches Löschen durch ein vorsorglich bereitgestelltes Wasser in einem Kübel oder ein Handfeuerlöscher bzw. ein Nasslöscher
o Bei Feuerausbruch die Feuerwehr unter der Telefonnummer 122

alarmieren und alle Türen und Fenster schließen
o Bitte beachten: Je länger der Baum im Raum

gestanden hat, desto trockener bzw. brennbarer ist er.

Verstärkter Einsatz der Müllmänner

Am Heiligen Abend gibt es für die Mitarbeiter der Müllabfuhr keine Weihnachtsruhe. An diesem Tag werden die Müllbehälter so wie an anderen Werktagen normal entleert. Am Christtag, dem 25.
Dezember 1999 werden die Müllfahrzeuge auf den normalen Routen unterwegs sein. An diesem Tag haben die Mistplätze allerdings geschlossen. Auch am Sonntag, dem 2. Jänner 2000 werden die Müllmänner im Dauereinsatz stehen. (Schluss) hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847
e-mail: las@guv.magwien.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK