Meilenstein auf dem Weg zur Konvergenz: Kabelfernsehen, Internet und PC wachsen zusammen ots Ad hoc-Service: SCM Microsystems Inc. <US7840181033>

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Pfaffenhofen an der Ilm/ Los Angeles, Kalifornien (ots Ad hoc-Service) -

SCM Microsystems stellt gemeinsam mit Microsoft und Philips Semiconductors den ersten OpenCableDigitalfernsehempfänger für den PC vor

Das deutsch-amerikanische Elektronikunternehmen SCM Microsystems Inc. (Neuer Markt: SMY, Nasdaq: SCMM) stellt zusammen mit Micro soft und dem Halbleiterproduzenten Philips Semiconductors auf der heute beginnenden Western Cable Show das erste digitale Fernseh empfangsmodul mit einer 1394-Schnittstelle für den PC nach dem OpenCableTM-Standard vor (OpenCable ist die Vereinigung der ame rikanischen Kabelnetzbetreiber). Die drei Unternehmen haben ihr Know-how gebündelt, um den PC-Nutzern die Welt des digitalen Fernsehens zu erschließen. Mit dem digitalen PC-Receiver, der ei nen Meilenstein auf dem Weg zur Konvergenz von TV und PC dar stellt, wird es künftig möglich sein, digitales Kabel fernsehen mit dem PC zu empfangen.

Digitales Kabelfernsehen auf dem PC bald Realität "Durch das Zusammenwachsen der Plattformen PC und Digitalfernse hen können die Konsumenten flexibel und bequem maximalen Nutzen aus dem Breitbandzugang und den reichen Inhalten und Serviceange boten des digitalen PayTV ziehen", lautet das Fazit von Robert Schneider, Vorstandsvorsitzender (CEO) von SCM Microsystems. "Das Ergebnis der Allianz zwischen Microsoft, Philips Semiconductor und SCM bietet enorme Marktchancen, und wir freuen uns darauf, unser Know-how zum Nutzen der Konsumenten einzusetzen."

"Die neue Technologie macht den PC zu einem vollwertigen US-Open Cable-Empfänger und erhöht damit den Nutzen des ganzen Spektrums von Premium-Angeboten der Kabelbetreiber", erklärt Dave Marsh, Technologiestratege für Fernsehen und Video bei Microsoft. "In der Vergangenheit wurde dieses Ziel nicht erreicht, weil es ern ste technische Hindernisse gab am offenkundigsten die Frage der Zugangssicherung. Mit der für den 1. Juli 2000 geplanten Einfüh rung des OpenCable-Standards wird diese Hürde weggeräumt."

"Digitales Kabelfernsehen auf dem PC wird bald Realität sein und hat damit das Potential, die Branche zu revolutionieren", betont Simon Wegerif, Manager für Produktmarketing und Business Develop ment bei Philips Semiconductors. "Die Partnerschaft der drei Un ternehmen und die daraus entstandene PC-Empfänger-Demonstration bringt vielfältige Technologien von Philips Semiconductors zur Geltung, die dem Nutzer zum Beispiel Zusatzinformationen und in teraktive Dienste zum Fernsehprogramm bieten."

PC als Kabelfernseh- und Breitband-Internet-Zugang Die Verfügbarkeit eines OpenCable-Empfängers für die große Zahl installierter PCs bietet auch den Kabelnetzbetreibern bedeutende Vorteile. So werden interaktive Dienste möglich, die sich die Prozessorkapazität und die Internet-Funktionalität des Perso nalcomputers zunutze machen. Als flexible Plattform erhöht der PC die inherente bidirektionale Interaktivität des Kabels und er laubt so, den Kabelgesellschaften eine Doppelstrategie zu fahren, die erstklassige Fernsehinhalte mit einer Breitband-Internet Verbindung kombiniert. Damit können PC-Nutzer Videos,die über Breitband-Internet übertragen werden, und über das Kabelfernsehen gelieferte Inhalte stärker mitein ander integrieren.

Die OpenCable-Initiative in den USA erlaubt eine neue Generation von miteinander kompatiblen Geräten, die eine Reihe von interak tiven Diensten für Kabelkunden ermöglichen und auf diesem Markt mehr Wettbewerb und Wahlmöglichkeiten für den Verbraucher eröff nen. Microsoft, Philips Semiconductors und SCM Microsystems haben sich aktiv an der Entwicklung von OpenCable beteiligt und in ver schiedenen DigitalfernsehInitiativen zusammengearbeitet.

So haben Philips Semiconductors und Microsoft in der Vergangen heit die technologischen Vorläufer der heutigen Digital-TV-Tech nologie entwickelt. SCM Microsystems, ein führender Hersteller von Breitbandempfängern und Zugangskontrollmodulen, hat die Open CableSpezifikationen für die Zugangskontrolle zu digitalen Fern sehprogrammen in den USA maßgeblich mitgestaltet.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/09