ERÖFFNUNG - TABUZONE - HOHER ZAUN AN DER GRENZE NACH TSCHECHIEN 17. 12. 1999, 12 Uhr, Grenzstation, Laa an der Thaya

Wien (OTS) - Tabuzonen, eine Untersuchung verbotener Räume, von
Leo Schatzl seit 1991. Sichtbar wird dies besonders in seinem neuen Werk dem "Hohen Zaun" in Laa an der Thaya. Wieder ist es ein Zaungeviert, aber diesmal können unter diesem Grenzzaun durchgehen. Er schneidet kein Stück Land mehr aus das sich unserem Gang in den Weg stellen kann.

In Laa an der Thaya der Grenze zu Tschechien gelegen, am Rand des ehemaligen eisernen Vorhangs, deutet der "Hohe Zaun" von Leo Schatzl auf die Öffnung der Grenze vor 10 Jahren.

Leo Schatzl, geb. 1958 in Obernberg/OÖ, Studium an der Meisterklasse Professor H. Gsöllpointner in Linz;

Preise: 1985, Preis für künstlerische Fotografie, CA-Bankverein, 1990; Talentförderungsprämie der OÖ-Landesregierung; 1992, Stipendium für grenzüberschreitende Kunst, BmfUK; 1995, Stipendium für künstlerische Fotografie in New York, BMWVK; 1999, UMAS, Artist in Residence, Canada; Zahlreiche Ausstellungen und Videos im In- und Ausland

"Hoher Zaun"

Konzeption, Gestaltung: Leo Schatzl
Technische Leitung: Ing. Wilhelm Prügl
Realisation: Fa. Brantner & Sohn

Ort: Laa an der Thaya, Grenzstation, NÖ Eröffnung: 17. Dezember 1999, 12 Uhr
Material: Stahl, verzinkt
Maße: LxB (Grundfläche) x H: 13.0 x 9.0 x 18.5 m Zaun (LxBxH): 10.0 x 6.0 x 3.0

Rund um's Werk; andere Kunstwerke im öffentlichen Raum in der Region

Laa an der Thaya; " Meditationswand", von Erich Steininger; Landespensionistenheim;
Stronsdorf: " Warum ist etwas und nicht nichts"; Franz West; Kirchstetten: Suttner Denkmal im Schloßpark, von Andrea Sodomka; Neudorf / Staatz: Bischof Marschall Büste, von Alfred Czerny; Säulenummantelung im Kindergarten des Ortes, von Klaus Kogelnig;

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service www.ots.apa.at/file-service/4160.htm)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

niederösterreichkultur,
kunst im öffentlichen raum,
Tel Nr. 02742/200/3203

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS