Weihnachten 99: Gasthaus-Sperrstunde 20 Uhr probeweise aufgehoben

Gastgewerbebetriebe, Bars usw. können wie an den anderen Tagen offen halten - Regelung zunächst nur für 1999

Wien, (OTS) Zu Weihnachten 1999, genauer: am 24. Dezember, können Gastgewerbebetriebe, Restaurants, Bars usw. heuer
probeweise länger als bis 20 Uhr offen halten. Der Passus der Sperrzeitenverordnung 1998, der die 20-Uhr-Sperrstunde
vorschreibt,
wurde probeweise für heuer aufgehoben. Die entsprechenden Gastronomiebetriebe haben damit die Möglichkeit, ebenso lange wie an allen anderen Tagen zu öffnen. Die "Verordnung des Landeshauptmannes von Wien, mit der die Sperrzeitenverordnung 1998 geändert wird" - sie enthält im Wesentlichen den Satz, dass Paragraph 3 Absatz 1 entfällt und die Verordnung mit Ablauf des
25. Dezember 1999 wieder
außer Kraft tritt - ist im Landesgesetzblatt Nr. 54 vom 9.
Dezember 1999 erschienen. Fachlich zuständig ist die MA 63.

Stadträtin Mag. Renate Brauner hatte vor wenigen Tagen über die Sperrstundenreform am 24. Dezember berichtet.

Wenn Gasthäuser, Restaurants, Bars usw. heuer zu Weihnachten wie an allen anderen Tagen auch geöffnet sein können, so soll dies den KonsumentInnen Vorteile bringen, für die DienstnehmerInnen
aber keine unzumutbaren Belastungen bringen. Daher wurde die Aufhebung der 20-Uhr-Sperrstunde am 24. Dezember zunächst nur probeweise und für heuer verfügt. Denn für - nur als ein Beispiel - eine Kellnerin, die auch junge Mutter mit kleinen Kindern ist, wäre es sicher nicht im Sinn des Festes, müsste sie verpflichtend in der Nacht zum
25. Dezember arbeiten. ArbeitnehmerInnenschutz muss gegeben sein. Auf Sozialpartnerebene ist daher ein eigener Kollektivvertrag für den 24. Dezember in Verhandlung, der Freiwilligkeit sichern soll, dass also am 24. Dezember im Gastgewerbe ArbeitnehmerInnen nur auf freiwilliger Basis länger arbeiten.

Übrigens: Für die Silvesternacht gibt es in Wien für das Gastgewerbe - mit wenigen Ausnahmen, etwa Branntweiner und Würstelstände - keine gesetzliche Sperrstunde.

Brauner und die Stadt-Wien-Publikation Unser Wien haben in einer gemeinsamen Aktion jene Wiener Gasthäuser und Restaurants, die auch am Abend des 24. Dezember offen halten wollen, um eine kurze Information ersucht. Die entsprechende Liste gibt es bei der Stadtinformation, Tel. (01) 525 50-0, und im Internet in
wien.online
www.wien.at/ma53/veranst/gastro.
(Schluss) hrs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Helga Ruzicka-Stanzel
Tel.: 4000/81 856
e-mail: ruz@m53.magwien.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK