Sacher: SPNÖ unterstützt Interessen des Landesfeuerwehrkommandos

Unterbrochene Expertengespräche müssen rasch wiederaufgenommen werden

St. Pölten (SPI) - "Der SPÖ-Landtagsklub und der Verband sozialdemokratischer Gemeindevertreter haben sich intensiv mit der geplanten Novelle des NÖ FGG - NÖ Feuer-Gefahren-Polizei- und Feuerwehrgesetz - und den Vorstellungen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes befasst. Wir stimmen vollinhaltlich mit den Interessen des Landesfeuerwehrverbandes überein und werden diese auch mit aller Kraft unterstützen. Dies betrifft vor allem die Stärkung der Freiwilligkeit, die Entbürokratisierung bei den Förderungsabläufen und die Führung der Landesfeuerwehrschule als Verbandsschule", zeigt sich SPNÖ-Klubobmann LAbg. Ewald Sacher erfreut über die positive Zusammenarbeit mit dem Landesfeuerwehrkommando.****

"Wir werden deshalb die zuständige Fachabteilung ersuchen, die unterbrochenen Expertengespräche so rasch als möglich wiederaufzunehmen, damit baldigst die Novelle des NÖ FGG dem NÖ Landtag zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt werden kann. An unzähligen beispielhaften Einsätzen der freiwilligen Helfermannschaften zeigt sich, dass eine funktionierende Zusammenarbeit zwischen Politik und Helferorganisationen von unschätzbarem Wert ist", so Klubobmann Sacher abschließend. (Schluss) sk

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI